Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Friedhöfe werden aufgrund der Sturmwarnung bei Bedarf kurzfristig gesperrt
Aufgrund der Sturmwarnung für den heutigen Tag wird der Fachbereich Stadtgrün bei Bedarf einzelne oder alle Friedhöfe im Stadtgebiet kurzfristig sperren. Die Vorarbeiter sind angewiesen, die Friedhofstore zu schließen, wenn der Sturm so stark werden sollte, dass durch abbrechende Äste oder umstürzende Bäume Gefahr für Friedhofsbesucher besteht. ...

->Rettung des Museums Morsbroich durch dreistöckigen Neubau?
Der Museumsverein hat heute Oberbürgermeister Uwe Richrath für die Zukunft des Schlosses Morsbroich vorgestellt. Nachdem das am 22.02.2016 von der Stadtspitze vorgestellte Gutachten noch ein ein jährliches Sparen von 778.450€ (ohne Verkaufserlöse der Kunst) vorschlug beschloß der Rat am 29.08.2016 auf Einsparungen ...

->Hauptversammlung der Europa-Union
Nach dem Jahresrückblick des Vorsitzenden Hans Georg Meyer und der Schatzmeisterin Marlene Plümmer standen Ehrungen der Vorstandsmitglieder Reinhart Lührs (Arbeitsbereich Technik) und Niklas Stelzmann (Arbeitsbereich Schule) durch den Landesvorsitzenden Peter W. Wahl ...

->Schiffsbrücke weiterhin geschlossen
Ungewollt muss der Förderverein die Weihnachtspause des Gastrobetriebs auf der Schiffsbrücke verlängern: Der Rheinpegel steigt wieder und Unwetter ist angesagt. Bis auf Weiteres bleibt daher die Schiffsbrücke geschlossen. Sobald die Aussichten freundlicher sind und geöffnet werden kann, gibt der Förderverein Bescheid. ...

->Reparaturwertstatt Leverkusen: Das vierte Jahr startet in Rheindorf – mit KLEIDERTAUSCH
Zum Start in das vierte Jahr der beliebten Reparaturwertstätten kommen die Ehrenamtler des Ausbesserungswert e.V. nach Rheindorf in das Jugendzentrum in der Oderstraße 39. Am Freitag, 26.01.2018, zwischen 14 - 18 Uhr, gibt es wieder Hilfe bei der Reparatur von Fah ...
Jahreshauptversammlung der Europa-Union


Die 11 nächsten Termine:
19.01. 15:00 Bürgersprechstunde Rüdiger Scholz MdL
21.01. 15:30 Rheindorfer Burgknappen - Streukoochesitzung
27.01. 13:00 KG Rhingdörp Alaaf - Damensitzung
27.01. 15:00 Rheindorfer Burgknappen - Herrensitzung
30.01. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
30.01. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
06.02. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
08.02. Weiberfastnacht
09.02. Karnevalszug in Hitdorf
10.02. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
11.02. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)


->615.496,20 € mehr für Leverkusen - SPD will Städte und Kommunen bei den Planungskosten unterstützen
Die SPD hat zahlreiche Bundes- und Landesförderprogramme auf den Weg gebracht, die die Kommunen in NRW dabei unterstützen, die Infrastruktur vor Ort zu sanieren. Dabei zeigt sich aber auch, dass die Umsetzung vor Ort Schwierigkeiten bereitet, weil die Planungskosten nicht übernommen werden. Die Kommunen können die Mittel oft nicht sofort abrufen, da beispielsweise Stellen in der Bauverwaltung fehlen. Ein Beispiel ist das noch von der SPD-geführten Landesregierung eing ...

->A1: Ausfall der Stauwarnanlage zwischen Burscheid und Kreuz Leverkusen
Die Stauwarnanlage auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Burscheid und dem Autobahnkreuz Leverkusen in Fahrtrichtung Köln muss wegen einer Störung abgeschaltet werden. Die Anzeigentafeln und Aufsteller über und neben der Autobahn werden schon heute (Mittwoch, 17.1.) abgedeckt. Die Stauwarnung per CB-Funk steht in einigen Abschnitten ebenfalls nicht zur Verfügung. Der Grund ist die fehlerhafte Funktion der Anlage. Die Ursachen dafür sind noch unklar, hi ...

->Gina Lückenkemper debütiert im TSV-Trikot
Gina Lückenkemper bestreitet am Sonntag (21. Januar) zum ersten Mal einen Wettkampf im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen. Und zwar an ihrer früheren Trainingsstätte, der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund. Dort findet nach jahrelanger Pause wieder ein internationales Meeting statt – quasi als Generalprobe für die Deutschen Hallen-Meisterschaften vier Wochen später an gleicher Stelle. Gina Lückenkemper trifft am Sonntag bei ihrem Debüt im Trikot des ...

->Treffen der Selbsthilfegruppe Prostata
Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe Prostata findet am Donnerstag, 25. Januar, in den Räumen des AWO Familienseminars Opladen, Berliner Platz 3, statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Ein Urologe ist anwesend. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen, die Teilnahme i ...

->Heimstärke im Nachholspiel gezeigt
Nachdem das Spiel gegen den HSV Bockeroth im Dezember aufgrund des starken Schneefalls verschoben werden musste, luden die DJK-Damen am Dienstagabend zur Trainingszeit in die heimische Halle ein. Bockeroth befand sich vor dem Spiel auf dem drittletzten Platz, war aber in der letzten Saison ein durchaus schw ...


4. Miezen-Cup

->Terlinden soll Fachbereichsleiter OB, Rat und Bezirke werden
In einem TOP-Verteiler-Schreiben an die Spitzen von Politik und Verwaltung hat Oberbürgermeister Uwe Richrath mitgeteilt, das der Leiter des Umweltamtes, Dirk Terlinden ab ersten März Leiter des Fachbereichs Oberbürgermeister, Rat und Bezirke werden sol ...

->Malteser präsentieren das neue Ausbildungsprogramm 2018
Pünktlich zum Jahresbeginn präsentieren die Leverkusener Malteser ihre neuen Ausbildungstermine für das Jahr 2018. Ab diesem Jahr bieten die Malteser mit ihrem neuen Ausbildungs- und Servicecenter in Leverkusen-Schlebusch eine professionelle und moderne Ausbildungsumgebung. Ob ein einfacher Erste-Hilfe-Kurs für Ersthelfer oder ein individueller Kurs für spezielle Zielgruppen, die Ma ...

->Instandsetzungsarbeiten in der Straße Im Steinfeld
Voraussichtlich am 22. Januar 2018 beginnen in der Straße Im Steinfeld die Straßeninstandsetzungsarbeiten. Zu Beginn der Instandsetzung werden die Rinnen und alte Sinkkastenleitungen unter laufendem Verkehr saniert. Sobald die Vorarbeiten in allen Bereichen abgeschlossen sind, wird die alte Fahrbahndecke in einer Stärke von ca. 10 cm abgefräst und in zwei Lagen erneuert. Die Anwohner müssen während der ...

->Silke Spiegelburg beendet die Hallen-Saison
Die deutsche Stabhochsprung-Rekordlerin Silke Spiegelburg (TSV Bayer 04 Leverkusen) wird in diesem Winter keine weiteren Wettkämpfe in der Halle bestreiten. Die 31-Jährige laboriere derzeit an einer leichten Entzündung im Fuß, teilte TSV-Geschäftsführer Jörn Elberding am Mittwoch mit. Die Olympia- und ...

->Aufhebung der Sperrung des Radwegs zwischen Rheindorf und Wiesdorf
Der wegen Hochwasser gesperrte Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf wurde am Montag, dem 15.01.18, durch die Mitarbeiter der TBL gereinigt und die Sperrung aufgehoben. Nach Auskunft von Straßen.NRW ist dieser Radweg aufgrund der Baumaßnahme Rheinbrücke derzeit noch ...

Spende fürs Frauenhaus


->Kunstverlosung für den guten Zweck
Die Sparda-Bank in Leverkusen präsentierte seit April letzten Jahres die Kunstausstellung „Menschenbilder“ von Edith Batha und Barbara Gorel in ihren Räumlichkeiten. Beide Künstlerinnen verlosten jeweils ein ausgestelltes Werk für den guten Zweck: Kunstinteressierte konnten seitdem für 2 Euro ein Schokoladenherz kaufen, das als Los fungiert. Der durch ...

->Standortbestimmung für Mateusz Przybylko
Rund 1.000 Starts zeichnen sich bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften ab, die am Wochenende (20./21. Januar) in Leverkusen stattfinden. Zahlreiche Topathleten nutzen die Gelegenheit zu einer Standortbestimmung, darunter Hochspringer Mateusz Przybylko vom TSV Bayer 04, der nach einem Trainingslager auf den Kanaren erstmals in diesem Jahr in Aktion tritt. Mateusz Przybylko ist am Wochenende von einem Trainingslager auf Teneriffa (Spanien) z ...

->BINGO in der Doktorsburg
Die nächste Bingo Veranstaltung in der Doktorsburg/Haus der älteren Bürger, Rathenaustr. 63 findet am Donnerstag den 18.01.2018 um 14:30 Uhr statt. Alle Interessierten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. ...

->„KlassikSonntag!” mit der Westdeutschen Sinfonia Leverkusen
Der viergeteilte Sonntag kulminierte in einem fabelhaften Konzertabend … Das Publikum war hingerissen“ – so fasste die Fachzeitschrift „Das Orchester“ die höchst erfreulichen Reaktionen auf den „KlassikSonntag!“ zusammen. Im Herbst 2008 erstmals aufgelegt, hat sich der „KlassikSonntag!“ mit seinem innovativen Ganztagskonzept weit über die Grenzen Leverkusens hinaus einen Namen gemacht. Die größte deutsche Klassikzeitschrift „FonoForum“ sprach von einem „Wunder“ und eröffnete mit einem zweiseitig ...

->Großes Promiaufgebot beim 24-Stunden-Schwimmen 19. – 20.01.2018
Am Freitag, 19.01.2018, 10:00 Uhr startet im Freizeitbad CaLevornia zum 12. Mal das 24-Stunden-Schwimmen. Heiko Herrlich, Trainer der Werkself, wird den Startschuss geben und zusammen mit Meinolf Sprink, Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, Marc Adomat, Dezernent für Schulen, Kultur, ...

Positionen


->Im Einsatz für die guten Sachen
Die Currenta-Mitarbeiter hatten die Wahl und haben entschieden: Aus insgesamt 40 nominierten Initiativen wählten sie pro Chempark-Standort ihre Top-Vier. Die jeweils Erstplatzierten aus Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen dürfen sich über eine Spende von 1.500 Euro freuen. Dreimal 1.000 Euro gehen an die Zweitplatzierten, dreimal 750 Euro an die Dritt- und dreimal 500 Euro an die Viertplatzierten. Aber ...

->Wenn nicht ich, wer dann? Workshop zum beruflichen Wiedereinstieg für Alleinerziehende
Das Frauenbüro der Stadt Leverkusen freut sich, im Rahmen der Leverkusener NetzerkW(iedereinstieg)-Aktivitäten einen Workshop für Alleinerziehende, die sich beruflich (neu) orientieren möchten, anbieten zu können. Durchgeführt wird der Workshop von Susanne Zimmermann, die als Coach und Trainerin arbeitet. Beginnend mit einem kurzen Vortrag werden in Einzel- und/oder Gruppenarbeit individuelle Herausforderungen beleuchtet, sowie Fragen zu persönlichen und beruflichen Planungen angesprochen. Da ...

->Städtische Förderschule Rat-Deycks lädt zum Tag der offenen Tür ein
Am Samstag, 27. Januar, lädt die städtische Förderschule Rat-Deycks am Standort Haus-Vorster-Str. 42-48, Leverkusen-Opladen, alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Von 9.00 bis 12.00 Uhr sind Besucher herzlich eingeladen, sich über die Arbeit der Schule zu informieren, am Unterricht teil ...

->Polizei zerschlägt zwei Einbrecherbanden - neun Festnahmen
Die Polizei Köln hat heute Morgen (16. Januar) Haftbefehle gegen neun aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Einbrecher im Alter von 23 bis 35 Jahren vollstreckt. Die Festgenommenen gehören zu zwei Banden, denen die Polizei fast 40 Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zur Last legt. Die Ermittler stellten bei insgesamt 15 Durchsuchungen in Köln, Leverkusen und Hannover umfangreiches Beweismaterial sicher. Ermittlungsgruppe "SIVA" Der aus 14 Männern und ein ...

->Verbesserung der Verkehrssicherheit an der Kreuzung Ringstraße/Fährstraße
„Die Fußgängerüberwege an der Kreuzung Ringstraße/Fährstraße sind als Zebrastreifen ausgebaut und gut sichtbar markiert. Aus der Bürgerschaft wissen wir jedoch von Missachtungen des Zebrastreifens und Sorgen von Eltern, die ihre Kindern auf dem Schulweg hier die Straße überqueren lassen“, erläutert Heinz-Josef Longerich, Bezirk ...

->Jugendschöffen für die Wahlperiode 2019 bis 2023
Alle vier Jahre sind neue Jugendschöffen für das Amtsgericht Leverkusen und die Jugendstrafkammer beim Landgericht Köln zu wählen. Für dieses Ehrenamt sucht der Fachbereich Kinder und Jugend Persönlichkeiten, die im Jahr 2018 das 25. Lebensjahr vollendet haben, nicht älter als 70 Jahre sind und in Leverkusen wohnen. Wer sich als Jugendschöffe beim Amtsgericht oder Landgericht zur Verfügung stellen möchte, kann sich beim Fachbereich Kinder und Jugend in die Liste eintragen lassen. Die Angaben für den Eintrag in die Liste können schriftlich, auch per Mail, erfolgen. Dazu sind folgende Daten zu übermitteln: Name, Geburtsname, Vorname, Geburtsort, Geburtstag, Beruf und Anschrift. Darüber hinaus ist anzugeben, ob und für welchen Zeitraum bereits eine Tätigkeit als Schöffe/Schöffin erfolgte. Die Bewerber/innen müssen darüber hinaus angeben, ob sie nur für das Amtsgericht Leverkusen oder auch für das Landgericht in Köln zur Verfügung stehen. Anschrift: Fachbereich Kinder und Jugend, Frau Heike Matthias, Goetheplatz 1 - 4, 51379 Leverkusen, E-Mail: heike.matthias@stadt.leverkusen.de
->Schrott, Bassteppich und Pflastersteine
Die Kultinstitution topos und der Kultur-Kreis bieten am Dienstag 16. Januar 2018 ab 19.15 Uhr die 51. Offene Bühne bei freiem Eintritt. Das topos mit ca. 100 Konzerten im Jahr, das in diesem Jahr seinen 49. Geburtstag feiert, ist mit seiner Einrichtung im Retro Style der 70er mit ihrem Pflastersteinen bedecktem Fußboden ist allein ist schon ein Ereignis an sich. Da ist die "Offene Bühne" mit ihren 6 Jahren im Grunde genommen dagegen ein Teenager, der sich allerdings keinesfalls verstecken muss. Bei der 51. Offenen Bühnen sollen 6 Bühnen Acts das Abendprogramm gestalten Es werden 2 Newcomern des Stand up Comedy´s Daniel Kovlaschev und Niki F. ihre ersten Schritte vorm Publikum wagen. Alexander Bach trägt eine Geschichte vor, gewissermaßen einen gesprochenen Blues. Außerdem kommt der Liedermacher Lukas soiwie die bühnenerfahrene Göttin Gala (Gabriele Hummel) mit ihrem kleinem Paralleluniversum. Ebenso außergewöhnlich das Duo Rochel vs. Dr. Pun, so flaniert Sängerin Rochél mit ihrer Klampfe über den rhythmischen Bassteppich des Bassisten Dr.Pun. Als Duo präsentieren sich die zwei Musiker lyrisch auf Deutsch und Englisch mit Songs wie „Elefanten - vergessen nie“ oder "Freiheitsgefühl" im Zeitgeist mit dem Aufruf zu einer toleranten Gesellschaft ohne die Erfahrungswerte der Alten gänzlich in die Tonne zu prügeln http://www.kultur-kreis-on-tour.eu Dieses Projekt wird durch die KulturStadtLev gefördert. Dienstag 16. Januar 2017 Einlass 19.15 Uhr, Beginn 19.40 Uhr Jazz Lev Club topos Hauptstraße 134 51373 Leverkusen-Wiesdorf Eintritt frei!
->Wie viel dürfen 10 Minuten Zeitersparnis kosten?
Seit ein paar Jahren wird in Leverkusen über den Bau von zwei neuen Rheinbrücken diskutiert. Der erste Spatenstich für die erste ist nun erfolgt. Beide Brücken sind für den Autobahnverkehr gedacht. Gleichzeitig bieten sie aber auch eine Rheinquerung für Fußgänger und Radfahrer. Fast zeitgleich zum Spatenstich erreichte die Leverkusener Politik ein Antrag der FDP. Ihr Vorschlag? Eine weitere Rheinbrücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen Wiesdorf und Köln Merkenich. Brücken schlagen Die Vorstellung der FDP ist simpel. Eine Brücke über den Rhein. In Leverkusen soll sie auf der Höhe der unteren Hauptstraße beginnen. Das andere Rheinufer erreicht sie dann irgendwo in den Rheinauen vor Merkenich. Der Wunsch der FDP? Pendler sollen leichter zur Arbeit in den Niehler Ford Werken oder in den Leverkusener Chempark und möglicherweise ein paar Dutzend Menschen zum Einkaufen in die Leverkusener City kommen. Pendlerverbindung besteht bereits In Wiesdorf besteht schon jetzt nur wenige hundert Meter weiter bereits eine intakte Verbindung für Pendler über die bestehende Rheinbrücke und auch auf den beiden neuen Rheinbrücken werden breite Fuß- und Radwege zu finden sein. Was würde die Verbindung also bringen? Betrachtet man den Umweg über die ca. 500 Meter weiter nördlich liegende Rheinbrücke, so dürfte die realistische Zeiteinsparung per Fahrrad bei vielleicht zehn Minuten liegen. Die Frage der Sinnhaftigkeit ergibt sich da, meiner Meinung nach, recht schnell. Jeder Cent zu viel Soweit so gut. 10 Minuten sind immerhin Lebenszeit, die man anders verwenden könnte. Aber wie sollen diese Minuten Ersparnis eigentlich bezahlt werden? Der Bau soll am besten mit Fördermitteln erfolgen. Ob die kommen oder nicht steht in den Sternen. Eine Finanzierung durch die Städte Leverkusen und Köln erscheint jedenfalls so sicher wie der Gewinn im Lotto. Hier soll auf Kosten des Steuerzahlers ein teures und (fast) nutzloses Projekt finanziert werden. Das Geld für eine solche Brücke, egal wie teuer sie am Ende ist, könnte in vielen anderen Projekten deutlich besser verwendet werden. Zum Beispiel im Ausbau des ÖPNV in Leverkusen oder möglicherweise auch bei der Einrichtung eines Pendelbusses über die neue Rheinbrücke. Das wären echte Erleichterungen. Alle Argumente ausgetauscht Was bringt es eigentlich, die gesamten Beratungen zum Antrag der FDP wieder von vorne beginnen zu lassen, bloß weil man plötzlich der Auffassung ist, es wären nicht alle Argumente ausgetauscht worden? Sowohl im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Planen als auch in der Bezirksvertretung I ist der Antrag beraten und deutlich bzw. einstimmig abgelehnt worden. Welche Argumente möchte die FDP denn gerne noch vorbringen? Ich bin gespannt auf die Argumente die in den Ausschusssitzungen im Januar und Februar präsentiert werden. Ich erwarte aber keine überzeugenden.
->Eindrucksvolle Vulkane und ungezähmte Wildnis
Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Leverkusen (LNU) lädt zum Bildervortrag über Costa Rica, Nicaragua und Panama Als Christoph Kolumbus Costa Rica 1502 war er so überwältigt von der Natur und seinen Schätzen, dass er dem Land den Namen „Reiche Küste“ gab. Heute hat das mittelamerikanische Land ca. ein Drittel seiner Fläche unter Naturschutz gestellt. Costa Rica ist ein Musterbeispiel für Ökotourismus und gehört zu den artenreichsten Ländern der Welt. Der begeisterte Fotograf Gerhard Hilverkus gibt uns Einblicke in die atemberaubende Fauna und Flora des mittelamerikanischen Landes. In seinen Großformatigen Bildern zeigt er außerdem die Naturschönheiten Nicaraguas und Panamas. Im panamaischen Nebelgebirge ist er auf die Suche nach dem Göttervogel der Mayas gegangen. Reisereportage: Freitag, 19.01.2018 um 19.00 Uhr auf dem NaturGut Ophoven, Talstraße 4, 51379 Leverkusen. Eintritt frei.
->Videotechnik am Bahnhof Opladen frühestens ab 2020 möglich
In seiner Antwort auf das Schreiben des CDU-Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz vom Dezember 2017 hat der Konzernbevollmächtigte NRW der Deutschen Bahn AG, Werner Lübberink, mitgeteilt, dass der Bahnhof Opladen die gegenwärtig geltenden Kriterien für eine Videoüberwachung nicht erfüllt. Die Auswahl der Bahnhöfe trifft die Deutsche Bahn gemeinsam mit dem Bundesministerium des Innern und der Bundespolizei. Im Rahmen dieser Auswahl ist bis 2019 der Ausbau der Videotechnik an hochfrequentierten Bahnhöfen vorgesehen. Diese Voraussetzungen erfüllt der Bahnhof Opladen nicht. Ab 2020 soll in Nordrhein-Westfalen der Einsatz von Videotechnik an weiteren Bahnhöfen ausgebaut werden. „Ich habe Herrn Lübberink gebeten, spätestens bei diesem Ausbau der Videotechnik den Bahnhof Opladen zu berücksichtigen“, so Rüdiger Scholz. Zugriff auf die aufgezeichneten Bilder hat in jeden Fall nur die Bundespolizei.

Weitere Nachrichten