Stadtplan Leverkusen
17.07.2001 (Quelle: Polizei)
<< Bayer in Ethik-Indizes aufgenommen   Morsbroicher Sommer 2001: Irish Folk >>

Frau im Omnibus verletzt - Busfahrer als Babysitter


Auf der oberen Ebene des Europaringes kam es am Montagnachmittag an der Abfahrt in Richtung Rathenaustraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Linienbus der Wupper-Sieg AG. Beide Fahrzeuge fuhren zunächst nebeneinander, als die Fahrerin des Pkws plötzlich auf den rechten Fahrstreifen zog und dabei den Bus rammte. Der Busfahrer bremste sein Fahrzeug scharf ab. Dadurch prallte eine 22-jährige Frau, die sich mit ihren beiden Kleinkindern im Bus befand, gegen eine Haltestange und zog sich Verletzungen zu, die einen Transport ins Krankenhaus notwendig machten. In dieser Situation zeigte sich der Fahrer des Linienbusses von seiner besten Seite.
Bis zum Abtransport der Verletzten kümmerte er sich in beispielhafter Weise um die unter Schock stehende Mutter. Außerdem versorgte er die in einem Zwillingskinderwagen sitzenden Kleinen mit Speisen und Getränken und beschäftigte sich bis zum Eintreffen von Angehörigen so intensiv mit ihnen, dass sie die Abwesenheit der Mutter gut überstanden. Später stellte sich heraus, dass die Verletzte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.


Weitere Unfälle mit Verletzten:

- Auf dem Parkdach eines Kaufhauses an der Stixchesstraße wurde am Montagvormittag ein 30-jähriger Mann beim Beladen seines Pkws von einem vorbeifahrenden Fahrzeug gestreift und leicht verletzt.

- Ebenfalls am Vormittag stieß ein Lkw gegen die Überdachung eines Tankstellengeländes an der Wöhlerstraße. Dabei erlitten der 44-jährige Lkw-Fahrer und sein Beifahrer (42) leichte Kopfverletzungen. Sie wurden im Krankenhaus ambulant behandelt. An dem Lkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000,- DM.

- Unfallzeugen gesucht
Am Montagnachmittag, gegen 16.35 Uhr, wurde auf der Franz-Kail-Straße eine 75-jährige Frau beim Überqueren der Fahrbahn von einem Motorroller angefahren. Dabei kamen sowohl die Fußgängerin als auch der Rollerfahrer zu Fall. Der Rollerfahrer erhob sich sofort wieder und fuhr davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär. Der Fahrer des Motorrollers wird als schlank und ca. 170 cm groß beschrieben. Er hatte einen roten Helm auf dem Kopf. Auch der Roller hatte eine leuchtend rote Farbe.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter der Telefon-Nr. 0214 / 3770.

- Leicht verletzt wurde am Montagabend eine 21-jährige Fahrradfahrerin beim Zusammenstoß mit einem Pkw. Die Frau hatte den Fuß- und Radweg der Hitdorfer Straße in Richtung Unterstraße befahren. Als sie in Höhe der Straße "An der Dingbank" auf die Fahrbahn fuhr, stieß sie mit dem Pkw zusammen. Der Sachschaden beträgt rund 1.000,- DM.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.07.2010 08:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter