Stadtplan Leverkusen
30.07.2001 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< "Rabiater Rentner" oder Wider das Falschparken in Wiesdorf   NRW-Verkehrsminister unterstützt Resolution >>

Wegen "Street Life" Straße gesperrt


Aus Anlass der Open-Air Musikveranstaltung "Street Life" in der Leverkusener City wird die Hauptstraße zwischen Adolfsstraße und Moskauer Straße von Freitag, 3. August, ab 12.00 Uhr bis Sonntag, 5. August, 00.00 Uhr, gesperrt. Die Kaiserstraße und die Adolfsstraße sind bis zur Einmündung Hauptstraße nur für Anlieger zu befahren.
Die Zufahrt zur Dialyse am St. Josef-Krankenhaus ist durch die Sperrmaßnahmen jedoch nicht betroffen.

Autofahrer werden allerdings gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Besucher des "Street Life" sollten möglichst öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad benutzen, da Parkmöglichkeiten nur begrenzt zur Verfügung stehen. Der Fachbereich Straßenverkehr weist darauf hin, dass gegebenenfalls falsch abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Die Sperrung der "Hauptstraße" erfordert auch eine Streckenänderung der KWS-Buslinie 208:

Vom 3. August, 12 Uhr, bis 5. August, Betriebsende, fährt die Linie 208 folgende Umleitung: Endhaltestelle in Fahrtrichtung "Rheinallee" ist die Haltestelle "Niederfeldstraße". Die Linie 208 wendet im Kreisverkehr und setzt an der Ersatzhaltestelle "Niederfeldstraße" auf der "Dhünnstraße" Richtung Leverkusen-Mitte ein. Die Haltestellen "Rheinallee", "Kaiserstraße", und "Schulstraße" in Fahrtrichtung Leverkusen–Mitte entfallen während der Umleitung ersatzlos.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.05.2014 11:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter