Stadtplan Leverkusen
15.10.2001 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Kein Milzbrand in Leverkusen   ZeTO - das Technologieangebot von Bayer >>

Kondolenzbuch übergeben


Feuerwehr sammelte Spenden für US-Kollegen

Das Kondolenzbuch für die Opfer des Terroranschlags von New York ist vor kurzem dem Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin zugesandt worden. In seinem Begleitschreiben übermittelte Oberbürgermeister Paul Hebbel die tiefe Betroffenheit der Leverkusener Bürgerinnen und Bürger. "Im Namen der Bevölkerung der Stadt Leverkusen spreche ich dem amerikanischen Volk mein tiefempfundenes Mitgefühl zu den menschenverachtenenden Terroranschlägen vom 11. September 2001 aus. Wir fühlen mit den Bürgerinnen und Bürgern der USA, insbesondere mit unmittelbar betroffenen Familien. Aus diesem Grund wurde in Leverkusen ein Kondolenzbuch ausgelegt". In das Kondolenzbuch der Stadt und in die Kondolenzlisten der Feuerwehr und der Gemeinschaftshauptschule Neucronenberg trugen sich rund 1200 Leverkusener Bürger ein.

Die Feuerwehr Leverkusen konnte den Kollegen der Berufsfeuerwehr Hamburg insgesamt 15 869,14 Mark überweisen. Diese sammeln zentral für Deutschland die Spenden für die Angehörigen der New Yorker Feuerwehrleute. Das Geld wurde von der Berufs-, der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Berufsfeuerwehr Dynamit Nobel gespendet und gesammelt. Darüber hinaus kamen 1 318 Mark von der Freien Theatergruppe des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Weitere 1 000 Mark spendete ein Ehepaar.

Die Verbindung der Leverkusener Feuerwehr zu ihren New Yorker Kollegen ergibt sich aus einer langjährigen Freundschaft. Nicht zuletzt bei internationalen Feuerwehrläufen kam es zu regelmäßigen Treffen, aus denen sich eine Vielzahl von Kontakten ergaben. Eine Delegation der Leverkusener Berufsfeuerwehr nahm daher auch an den Trauerfeierlichkeiten für die amerikanischen Feuerwehrleute, die bei der Rettungsaktion ums Leben gekommen waren, teil.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.02.2013 00:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter