Stadtplan Leverkusen
02.12.2001 (Quelle: Polizei)
<< Sturz durch Gabelbruch   Neue Software für die Telefonanlage >>

Verkehrsunfälle und ähnliches


Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Radfahrern auf dem Radweg an der Dhünn zwischen Gasstation und Kleingartenanlage am Freitag, 30.11.01, 13:52

Zur o.g. Zeit fuhren drei Radfahrer hintereinander in Richtung Alkenrath. Als der Gruppe ein Mofa entgegen kam, bremste der erste Radfahrer ab. Der hinter ihm fahrende Zweiradfahrer wich nach links aus und kollidierte mit dem Mofa. Nahezu gleichzeitig stieß der letzte Radfahrer der Kolonne gegen seinen Vordermann.
Bilanz: Zwei Radfahrer und der Mofafahrer fielen zu Boden. Die beiden Radfahrer erlitten leichte Verletzungen.
Von den beteiligten Fahrradfahrern hatte keiner einen Schutzhelm getragen [was aber wohl auch nichts genutzt hätte?].

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Alkohol- und Drogeneinfluß, Gustav-Heinemann-Str./Stixchesstr./Borkumstraße am 01.12.01, 00:10 Uhr

Zur Unfallzeit befuhr eine 19-jährige PKW-Führerin mit ihrem PKW die Gustav-Heinemann-Straße in Richtung Schlebusch. Unmittelbar vor der o.g. Kreuzung bemerkte sie, wie ein anderer Pkw, der nicht weit ihr fuhr, einen Schlenker nach rechts machte. Daraufhin sah sie eine Person auf dem linken der beiden Fahrstreifen stehen, dem der PKW-Führer offensichtlich ausgewichen war. Da sich diese Person wieder in Bewegung setzte, um die Fahrbahn offensichtlich weiter zu überqueren, vollzog sie eine Vollbremsung mit ihrem Pkw, konnte einen Zusammenstoß mit der Person aber nicht mehr verhindern, da sie sich im Laufschritt bewegte. Die Person erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Da durch die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch festgestellt wurde und die Person angab, Drogen konsumiert zu haben, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Am Pkw der Frau entstand lediglich mittlerer Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden Einmündung Opladener Straße/Driescher Hecke am Sa. 01.12.01., 14:35 Uhr

Zur Unfallzeit befuhr eine 61jährige Pkw-Führerin die Opladener Straße in Richtung Oulustraße. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt einer von rechts kommenden Fahrzeug-Führerin, die von der Driescher Hecke nach links in die Opladener Straße abbiegen wollte. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Pkw. Die 18jährige Fahrerin, die aus der Straße "Driescher Hecke" kam, wurde bei dem Unfall verletzt. Nach ambulanter Behandlung im Klinikum konnte sie wieder entlassen werden. Ihr stark beschädigter Pkw mußte abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Wöhlerstraße/Höhe Kinopolis am Samstag, 01.12.01; 20:15 Uhr

Zur Unfallzeit befuhr ein 38jähriger Pkw-Fahrer die Wöhlerstraße in Richtung Nobelstraße. Auf der Höhe des Kinos "Kinopolis" bog er nach links in Richtung Fußgängerzone ab und übersah dabei den herannahenden Pkw eines 31jährigen Mannes. Im Einmündungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Dabei wurden die beiden Mitfahrer des Unfallverursachers, ein 16-jähriger junger Mann und 18-jährige Frau verletzt.
Der junge Mann zog sich eine leichte Handverletzung zu.
Die Frau stieß mit dem Kopf gegen den Türholm und verblieb zur stationären Behandlung im St-Josef-Krankenhaus.
Der Pkw des Unfallverursachers war nach dem Zusammenstoß so stark beschädigt, daß er abgeschleppt werden mußte.
Es enstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 DM.

Verkehrsunfall mit Personenschaden und Unfallflucht, Samstag, 01.12.2001. 20:45, Kölner Straße

Am Samstag, 01.12,2001, gegen 20:45 überquerte eine 15-jährige zu Fuß die Kölner Straße in Opladen. Plötzlich näherte sich von rechts ein roter Kleinwagen mit hoher Geschwindigkeit. Als sich die Jugendliche schon fast auf dem Gehweg befand, wurde sie vom PKW erfasst und stürzte zu Boden. Dabei verletzte sie sich derart, daß sie sich ins Krankenhaus begeben mußte. Dieses konnte sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
Der Fahrer des roten Kleinwagens entfernte sich mit seinem PKW von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte zu kümmern oder eine Schadensregulierung einzuleiten.
Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen unter der Rufnummer 0214/377-1

Verkehrunfall mit Sachschaden und Unfallflucht, Sonntag,02.12.2001, 02:35 Uhr, Pommernstr. Höhe Nr. 12

Am Samstag, 01.12.2001, gegen 22:10 Uhr stellte der Halter eines dunkelblauen Opel Vectra Kombi sein Fahrzeug auf dem, zum Parken freigegebenen Gehweg Pommernstr. ab Als er am nächsten Morgen, gegen 2:35 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er fesstellen, daß sein Fahrzeug in der Zwischenzeit augenscheinlich durch einen Verkehrsunfall beschädigt worden war. Hinweise auf den Verursacher befanden sich nicht am Fahrzeug.
Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen unter 0214/377-1.

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Sonntag, 02.12.2001, 5:13 Uhr, Bonner Str., Höhe Autobahnauf- und Abfahrt.

Am Sonntag, 02.12.2001, gegen 5:13 Uhr befuhr ein Taxifahrer von der Autobahn A3 kommend die Autobahnabfahrt Opladen. An der Einmündung zur Bonner Str. hielt er sein Fahrzeug vor der rotlichtzeigenden Ampel auf dem Rechtsabbiegefahrstreifen an. Ein weiterer Taxifahrer, der ebenfalls von der Autobahn kommend, nach rechts auf die Bonner Straße abbiegen wollte, bemerkte das stehende Fahrzeug zu spät und fuhr auf das Taxi auf. Dabei wurden der Fahrer des stehenden Taxis und sein Fahrgast leicht verletzt. Das vordere Taxi wird dabei so schwer beschädigt, dass es abgeschleppt werden muß. Der Fahrgast dieses Taxis stieg daraufhin aus dem Fahrzeug, begab sich zum Fahrer des affahrenden Taxis und schlug diesem mit der Faust ins Gesicht. Dabei wurde der Taxifahrer leicht verletzt. Alle Verletzten wollten sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Am Samstag, 01.02.01; 21:53 Uhr ereignete sich vor den Augen einer Streifenwagenbesatzung eine Verkehrsunfallflucht:
Ein 19-jähriger Mann fuhr rückwärts aus der Straße "An der evangelischen Kirche" in Wiesdorf mit seinem PKW. Dabei prallte er mit dem Fahrzeugheck gegen eine Straßenlaterne. Ohne sich um den möglichen entstandenen Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung Dönhoffstr. fort.
Hier konnte er schnell angehalten und überprüft werden.
Seine fadenscheinigen Ausreden nutzen dem jungen Fahrer nicht mehr: Ihn erwartet eine empfindliche Anzeige wegen Unfallflucht mit einem Gesamtschaden von ca. 1500 DM.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.04.2014 23:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter