Stadtplan Leverkusen
29.04.2002 (Quelle: Polizei)
<< Stadt sucht Wahlhelfer   Am 5. Mai: Rund um den Japanischen Garten >>

Ergebnisse der Verkehrssicherheitswoche "Kinder"


In der Zeit vom 22. bis zum 28. April beteiligte sich die Leverkusener Polizei an der bezirksweiten Verkehrssicherheitswoche "Kinder".

In dieser Zeit überprüften die Beamten 1521 Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiet. Dabei waren 111 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. 30 von ihnen müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, da sie um mehr als 21 km/h zu schnell waren. Die übrigen blieben unter dieser Marke und mussten an Ort und Stelle ein Verwarngeld bezahlen.
Ein Fahrzeugführer war in einer Tempo-30-Zone mit 71 km/h unterwegs, ein weiterer fuhr statt 50 km/ mit 96 Stundenkilometern durch die Messstelle. Beide erwartet jetzt ein Bußgeld und ein Fahrverbot von einem Monat. Drei Verkehrsteilnehmer waren mit einem Fahrzeug unterwegs, obwohl sie keine Fahrerlaubnis hatten. Auch in diesem Fall wurden Anzeigen gefertigt.

Obwohl diese Verkehrssicherheitswoche damit beendet ist, wird die Leverkusener Polizei die Kontrollen zum Schutz unserer Kinder vor den Gefahren im Straßenverkehr weiter fortsetzen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 30.04.2002 21:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter