Stadtplan Leverkusen
08.07.2002 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Wettbewerbsarbeiten werden präsentiert   Ferien in der "Doktorsburg" >>

Landesgartenschau 2005: Tag der Offenen Tür


Buntes Programm mit Führungen

Flagge zeigen im wahrsten Sinne des Wortes wird die Landesgartenschau Leverkusen 2005 gGmbH zu ihrem ersten Tag der Offenen Tür am Samstag, dem 13. Juli: Vor dem Eingangsgebäude an der Nobelstraße 91 - dem zukünftigen Haupteingang Mitte - werden zum ersten Mal zwei Fahnen mit dem neu entwickelten Gartenschau-Logo gehisst. Um 14 Uhr wird Oberbürgermeister Paul Hebbel die Gäste begrüßen.

"Neuland entdecken", lautet die Devise dann von 11 bis 18 Uhr sowohl auf dem zukünftigen Parkgelände selbst als auch im Eingangsgebäude und drum herum:

Jeweils um 11.30 Uhr und um 15.30 Uhr werden Kurzführungen über das Gelände angeboten. Ziele werden in jedem Fall der fast fertiggestellte Aussichtspunkt "Rheinblick" und der Waldgürtel sein. Blütenpracht und damit einen Vorgeschmack auf die wechselnden Blumenschauen 2005 bieten die Taglilien-und Bonsaiausstellung des Fachbereichs Stadtgrün im Innenhof des Gebäudes. Im Konferenzraum sind die Pläne einzusehen, ein Dokumentarfilm zeigt die schon jetzt enorme bauliche Entwicklung des Geländes. Für Fragen stehen die Planer und der Bürgerbeirat zur Verfügung.

Vereine machen mit
Wesentlich mit gestaltet wird der Tag der Offenen Tür durch die Eigeninitiative von Bürgern, Vereinen und Institutionen, die sich auch 2005 präsentieren werden:

So wird es kostenfreie Rundfahrten mit der Mini-Dampfeisenbahn geben, die auch 2005 durch den Park fahren soll. Die Bürgervereinigung Kolonie II/III hat ihre Hüpfburg beigesteuert. Mechthild Höller vom AK Fledermäuse Leverkusen zeigt Wissenswertes zu den scheuen Nachttieren. Ihre Fledermaus-Ausstellung ist für 2005 schon fest eingeplant. Selber gärtnern lautet die Devise beim Stand der AWL: Kinder können hier phantasievolle Minigärten, verziert mit bunten Steinchen und Wildblumen, anlegen. Eine Kompostprobe für die fleißigen Gärtner gibt es nach getaner Arbeit gratis.

Für musikalische und "theatralische" Unterhaltung sorgen die Opladener Jazzcompany und das Junge Theater Leverkusen. Speise und Trank sind ausreichend vorhanden.

Zu erreichen ist die Nobelstraße 91 mit dem Bus ( Linien 203, 209, 210, 233, Haltestelle Albert-Einstein-Straße), Fahrrad, per pedes und mit dem Auto. Für den Pkw-Verkehr ist der Parkplatz des Bayer-Entsorgungszentrums am Kreisel Westring/Olof- Palme-Straße reserviert. Der Parkplatz und der Fußweg zum Gelände sind ausgeschildert.

Termin: Samstag, 13. Juli, 11.00 bis 18.00 Uhr, Nobelstraße 91, 51373 Leverkusen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 05.08.2016 00:39 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter