Stadtplan Leverkusen
25.08.2002 (Quelle: Polizei)
<< Hoher Sachschaden bei Unfall   Dritte Responsible Care-Aktion im Baykomm >>

Verkehrsunfälle


Verkehrsunfall mit Personen-/Sachschaden und Verkehrsunfallflucht am Freitag, 23.08.02, 21:45 Uhr in Wiesdorf; Rheinallee/Dhünnsttraße

Zum Unfallzeitpunkt befuhr der 46-jährige Leverkusener mit seinem Roller die Rheinallee in Richtung BAB. Im Kreisverkehr Rheinallee/Dhünnstraße wollte er den Kreisel in Richtung BAB verlassen. Unmittelbar vor Verlassen des Kreisels kam ihm ein unbekannter PKW-Fahrer auf seiner Fahrspur entgegen, da dieser verbotswidrig um die dortige Verkehrsinsel gewendet hatte und nun seine Fahrt wieder zurückt in Richtung BAB fortsetzte. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW zu vermeiden, bremste der Rollerfahrer sein Fahrzeug so stark ab, daß er dadurch zu Fall kam. Der PKW-Führer hielt noch kurz an und entfernte sich dann aber, ohne sich um den gestürzten Rollerfahrer und eine eventuell anstehende Schadensregulierung zu kümmern. Der Rollerfahrer konnte sich trotz seiner Verletzungen noch in das St. Josef-Krankenhaus begeben, wo er mit einem Schlüsselbeinbruch, einer Prellung der Hüfte und weiteren Blessuren stationär verblieb.
Von dem verursachenden PKW-Führer fehlt bisher jede Spur. Der Rollerfahrer konnte lediglich angeben, daß es sich bei dem flüchtigen PKW um einen dunklen Audi gehandelt hat.
An dem Roller entstand leichter Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Personen-/Sachschaden am Freitag, 23.08.02, 08:18 Uhr, Willy-Brandt-Ring

Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Düren und ein 59-jähriger Leverkusener PKW-Fahrer fuhren hintereinander auf dem Willy-Brandt-Ring. Der vorausfahrende Leverkusener musste seinen PKW vor der Rotlicht zeigenden Ampel an der Reuterstraße anhalten. Der nachfolgende Dürener PKW-Fahrer war einen Augenblick abgelenkt worden und bemerkte dies zu spät, so daß er auf den vor ihm wartenden PKW auffuhr. Der 59-jährige wurde leicht verletzt und mittels Rettungswagen ins Klinikum eingeliefert, von wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. An den PKW entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.10.2006 09:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter