Stadtplan Leverkusen
17.09.2002 (Quelle: Bayer)
<< Bayer Chemicals erhöht Synthesekapazität von Macrolex®   Wuppermann-Anker kehrt zurück >>

Kanusport-Verein lädt ein zum Tag der offenen Tür


Verein für Kanusport Bayer Leverkusen weiht neues Clubhaus ein
Paddel-Tipps von Weltmeister Thomas Becker

Mit einem Tag der offenen Tür weiht der Verein für Kanusport Bayer Leverkusen am Freitag, 20. September 2002, nach neunmonatiger Bauzeit sein neues, zweigeschossiges Clubhaus mit Bootshalle an der Rheinallee in Wiesdorf ein. Ab 15 Uhr erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm mit Vorführungen, Mitmach-Aktionen, Unterhaltung und Infos rund um den Verein. Der offizielle Festakt für geladene Gäste, darunter Werksleiter Dr. Heinz Bahnmüller und Oberbürgermeister Paul Hebbel, ist für 16 Uhr vorgesehen.

"Wir möchten allen Interessierten unser familienorientiertes Breitensport-Angebot demonstrieren und einen Einblick in die Funktionalität des neuen Domizils geben", betont Arnold Esser, Vorsitzender des 1922 gegründeten Clubs. Das bisherige Bootshaus musste im Zuge der Dhünnaue-Sanierung vor fünf Jahren abgerissen werden.

Das neue Heim auf dem Bayer-eigenen 2.600 Quadratmeter großen Grundstück unterteilt sich in zwei funktional getrennte Baukörper: eine Bootshalle mit Garagen und ein Clubhaus mit je rund 350 Quadratmeter Fläche. Die von zwei Seiten zugängliche Bootshalle bietet den zurzeit knapp 200 Mitgliedern Platz für rund 250 Boote. Ebenfalls im Untergeschoss sind Umkleiden, Duschen und Sanitäranlagen untergebracht. In der ersten Etage befinden sich zwei Clubräume für über 130 Personen sowie eine Küche und ein Foyer.

Rund 3.000 Stunden an Eigenleistung haben die Mitglieder in den 650.000 Euro teuren Bau eingebracht. Sie haben Küchengeräte selbst installiert, Pflasterarbeiten ausgeführt und die Bootsständer eingebaut. Mit dem neuen Haus, das äußerlich einer Welle des Rheins nachempfunden ist, bieten sich dem Verein nun optimale Möglichkeiten für seine Vereinsaktivitäten.

Architekt ist der Leverkusener Eberhard Foest.

Bei Rundgängen durch das neue Gebäude können sich die Gäste von der Funktionalität des Domizils überzeugen. Filmvorführungen und Broschüren informieren über die Club-Aktivitäten. Darüber hinaus kann jeder in den ausgestellten Booten selbst Platz nehmen und sich von den Fachleuten die Kanutechniken erklären lassen oder am Trockenpaddelgerät üben. Auch Andreas Dajek, Weltmeister im 2er Kanadier von 1996, verrät den interessierten Gästen einige Tricks zur optimalen Bootsbeherrschung. Wer das Gelernte gleich ausprobieren will, kann an einer Rheinüberfahrt im Großkanadier teilnehmen. Wie die Könner durchs Wasser gleiten, zeigen die Vereinsmitglieder bei Wasser-Polo und Kajak-Rodeo auf dem Rhein.

Die Leverkusener 2-Mann-Gruppe "Die Gaukler" sorgt den ganzen Tag über für Unterhaltung von Groß und Klein. Ab 19 Uhr kann im aufgestellten Zelt zu Disco-Musik das Tanzbein geschwungen werden. Um 20 Uhr spielt die "Backdoor Bluesband" im Clubraum auf. Höhepunkt und Abschluss des Tages bildet das Feuerwerk ab 21.30 Uhr. Für Speis und Trank ist den ganzen Tag über zu familienfreundlichen Preisen gesorgt. Parkmöglichkeiten an der Rheinallee sind ausgeschildert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.12.2016 21:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter