Stadtplan Leverkusen
19.09.2002 (Quelle: Polizei)
<< Radfahrerin verletzt - Pkw-Fahrerin flüchtet   Bayer erhöhte Spendenvolumen für die Flut-Geschädigten auf 3,3 Millionen >>

Bus bremst stark - mehrere Fahrgäste verletzt


Anzeige gegen den Fahrer eines Linienbusses erstattete eine 20 jährige Frau am 18.9.02 bei der Polizei in Leverkusen, weil sie am selben Tag morgens durch ein starkes Bremsmanöver des Busfahrers an einem Zebrastreifen vor dem Kreisverkehr an der Rennbaumstr. in Opladen gegen eine Haltestange geschleudert und dabei an der Schulter verletzt worden sei. Bei diesem Manöver seien mehrere Personen im Bus hingefallen.
Bereits im Bus sei ihr schwarz vor Augen geworden, deshalb sei sie zwei Haltestellen später ausgestiegen, wo es ihr an der frischen Luft dann besser gegangen sei. Der Busfahrer habe sich nicht erkundigt, ob irgendwem was passiert ist. Sie sei dann mit dem nächsten Bus zu ihrer Arbeitstelle nach Leichlingen gefahren, wo ihr aber wieder schlecht wurde, worauf sie von Kollegen ins Remigius-Krankenhaus in Opladen gefahren worden sei. Hier habe sie weitere Personen gesehen, die mit ihr im ersten Bus gefahren seien. Der Bus sei ein roter Gelenkbus der Linie 239/240 gewesen, der als E- Bus (Ersatz-Bus) gegen 07.03 Uhr an der Haltestelle Jahnstr. in Burscheid noch vor dem regulären Linienbus gekommen sei.
Die Polizei Leverkusen bittet weitere Verletzte und Zeugen des Vorfalles sich zu melden unter Tel.Nr. 0214/3770.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.09.2006 10:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter