Stadtplan Leverkusen
01.10.2002 (Quelle: Bayer)
<< Gedenken an Wolfgang Obladen   Internetseminare im Oktober >>

Bayer verkauft Haarmann & Reimer


Portfolio weiter gestrafft

Die Bayer AG, Leverkusen, hat das nicht mehr zum Kerngeschäft gehörende Tochterunternehmen Haarmann & Reimer an die EQT Northern Europe Private Equity Fonds verkauft. Mit dem Closing heute, 1. Oktober 2002, übernimmt EQT die Geschäfte des Holzmindener Duft- und Aromenherstellers. Den Verkaufserlös wird Bayer zum Abbau der Nettoverschuldung nutzen.
Damit konnte der Bayerkonzern einen weiteren Schritt zur Straffung des Portfolios erfolgreich abschließen. In den vergangenen Monaten wurden bereits der Wohnungsbestand, die Agfa-Beteiligung und das Generika-Geschäft in Frankreich und Spanien verkauft. Die ebenfalls angekündigten weiteren Desinvestitionen Rhein Chemie, Polymer Latex und Haushaltsinsektizide sollen zügig realisiert werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.10.2002 09:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter