Stadtplan Leverkusen
10.11.2002 (Quelle: Polizei)
<< Unfallflucht - Schwarzer BMW aus Mettmann gesucht   Lajos Schöne mit "Medizin im Wort" ausgezeichnet >>

Verkehrsunfälle und ähnliches


Verkehrsunfall mit Sachschaden und Verdacht der Drogeneinwirkung

Samstag, 09.1.2002, 13:00 Uhr, Flensburger Str. in Manfort
Zur Unfallzeit befuhr ein 25-jähriger PKW-Fahrer die Flensburger Str. aus Richtung Bismarckstr. kommend in östliche Richtung. Auf der Flensburger Str. befinden sich Betonblumenkübel, welche als Parkbegrenzung dienen. Der PKW-Fahrer fuhr ohne erkennbaren Anlaß ungebremst gegen einen solchen Blumenkübel und schob diesen ca. 10 m über die Fahrbahn. Der PKW des 25-jährigen wurde dadurch stark beschädigt, der Fahrerairbag löste aus.
Bei der Unfallaufnahme gewannen die zur Unfallörtlichkeit gerufenen Beamten den Eindruck, daß der Fahrer unter Drogeneinfluß stand. Er wurde daher zur Wache gebracht, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.
Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Sonntag, 10.11.02, 00:36 Uhr, Bergische Landstraße in Schlebusch
Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 20-jährige Leverkusenerin mit ihrem PKW die Herbert-Wehner-Straße in Fahrtrichtung Schildgen und beabsichtigte an der Kreuzung mit der B51 nach links auf die Bergische Landstraße abzubiegen. An der rotlichtzeigenden Ampel ordnete sich neben ihr ein anderer Fahrzeugführer für den Geradeausverkehr in Richtung in Richtung Odenthal ein. Als die Ampel auf Grünlicht wechselte, bog die Leverkusenerin nach links auf die Bergische Landstraße ab. Der auf dem Geradeausfahrstreifen befindliche PKW bog entgegen seiner Fahrtrichtung ebenfalls nach links ab und scherte vor der Fahrzeugführerin wieder ein, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.
Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Mathildenhof fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Versuche der Unfallgegnerin, den Verursacher anzuhalten schlugen fehl. Die junge Frau mußte in Steinbüchel die Verfolgung wegen eines beschädigten Reifens abbrechen. Der flüchtige Unfallverursacher schaltete während der Flucht die Beleuchtung seines PKW aus, so daß das Kennzeichen nur als Fragment abgelesen werden konnte.
Im Rahmen der Fahndung konnte das unfallverusachende Fahrzeug ebenfalls stark beschädigt aufgefunden werden. Die Ermittlungen nach dem Fahrzeugführer dauern zur Zeit noch an. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Süd unter 0214/377-0

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitag, dem 08.11.2002, gegen 18:30 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Leverkusener mit seinem PKW die Robert-Koch-Straße und wollte nach links auf die Robert-Koch-Straße abbiegen. Dabei übersah er einen 20-jährigen Leverkusener, der mit seinem PKW die Robert-Blum-Straße in Richtung Kölner Straße befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ca. 4100 Euro Sachschaden entstand.
Weiterhin verletzte sich bei diesem Verkehrsunfall der 20-jährige PKW-Fahrer und seine Beifahrerin leicht.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 09.11.2002, gegen 4:10 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Leichlinger mit einem PKW die Robert-Blum-Straße aus Richtung Kölner Straße und wollte nach links in die Robert-Koch-Straße abbiegen. Im Einmündungesbereich kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 41-jährigen Leverkusenerin, die als Fußgängerin auf der Fahrbahn der Robert-Blum-Straße stand.
Die Fußgängerin wurde noch an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt und anschließend durch einen Krankenwagen ins Klinikum gebracht, wo sie mit schweren Verletzungen verblieb.
Da die Fußgängerin außerdem stark alkoholisiert war, mußte eine Blutprobe angeordnet werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 09.11.2002, gegen 18:00 Uhr, befuhr ein 15-jähriger Langenfelder mit seinem Motorroller die Elbestraße in Fahrtrichtung Solinger Straße. Unmittelbar vor ihm befuhr ein 16-jähriger Leverkusener mit seinem Fahrrad, ohne jegliche Beleuchtung, die Elbestraße in gleicher Fahrtrichtung. Als sich beide Fahrzeugführer in Höhe der Kreuzung Elbestraße/Leinestraße befanden, bog der Fahrradfahrer nach links ab, um auf einen dortigen Parkplatz zu gelangen. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsund und Ausweichmanöver konnte der Rollerfahrer einen Zusammenstoße mit dem Fahrradfahrer nicht vermeiden. Bei diesem Zusammenstoß sind beide Unfallbeteiligten zu Boden gestürzt und verletzten sich. Beide Personen wurden zur ambulanten Behandlung ins Sankt-Josef-Krankenhaus gebracht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.11.2006 23:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter