Stadtplan Leverkusen
12.06.2003 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Stadt zieht Vorlage zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans zurück   FORD Street Soccer Cup startet in Bergisch Gladbach >>

Eröffnung Moosweg


Oberbürgermeister Paul Hebbel eröffnete am Mittwoch, 11. Juni, den Moosweg und gab damit die Straße für den Verkehr frei.

In seiner Rede betonte Paul Hebbel: „Durch die neue Verkehrsader kann im Laufe der Jahre mehr Verbindung zwischen dem westlichen und dem östlichen Manfort geschaffen werden. Darüber hinaus sind Innovationspark, Sonnecksee, Bayer Sportanlagen und das Kleingartengebiet Heidehöhe in Zukunft besser erreichbar. Der Stadtteil Manfort wächst wieder stärker zusammen und wird deutlich aufgewertet. Darüber hinaus profitiert Manfort auch noch weiter von diesem Straßenneubau. So wird der gesamte Bahnhofsbereich bis hin zum Innovationspark umgestaltet. Zusätzliche Überquerungshilfen durch Verkehrsinseln kommen hinzu. Ein neuer Kreisverkehr, neue Bäume, Grünstreifen, Parkplätze und Radwege werden diesem Platz darüber hinaus auch optisch eine größere städtebauliche Qualität geben“.

Zusätzlich plant die Stadt die dringend benötigte Verkehrsentlastung auf der Stixchesstrasse und der Kalkstrasse, bisher die einzigen Nord-Südverbindungen im Stadtteil, zu verwirklichen, um die Anwohner vor allem weitgehend vom Schwerlastverkehr zu befreien. In Zukunft soll dieser die Anwohner so stark belastende Verkehr vom Willy-Brandt-Ring über den Moosweg in Richtung Metro, Bauhaus oder Aldi an der Syltstrasse fließen und sich nicht mehr durch die Stixchesstrasse dorthin quälen. Später wird durch eine Unterführung der Bundesbahnstrecke auch der Liefer- und Kundenverkehr über die neue Mooswegtrasse führen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme liegen bei rund 4,4 Mio Euro. Allein für den Lärmschutz wurden 320.000 Euro investiert, davon 112.000 Euro für eine Lärmschutzwand und 120.000 Euro für passiven Lärmschutz – wie z.B. Fenster. 75% der Gesamtkosten übernahm das Land.

Oberbürgermeister Hebbel abschließend: „Mit diesen Schritten – da bin ich mir sicher – werden wir auch wesentlich zur Verbesserung des Wirtschaftsstandortes Leverkusen beitragen. Denn der Moosweg ist sehr wichtig für die Erschließung des Innovationsparks Leverkusen. Durch sie wird eines der wichtigsten neuen Gewerbegebiete direkt mit der Autobahn verbunden und damit fast in Minutenschnelle von Köln und Düsseldorf und den beiden Flughäfen erreichbar sein. Da die Branchen, die im Innovationspark ihre Heimat finden, vielfach überregionale Kunden und Geschäftsverbindungen haben, ist diese hervorragende Anbindung ein zusätzlicher großer Standortvorteil“.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.03.2014 22:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter