Stadtplan Leverkusen
16.07.2003 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Sommer-Surfabend   Einbrecher auf frischer Tat gestellt >>

Acht junge Studenten aus Oulu arbeiten acht Wochen in Leverkusen


Erstmals Laga-Countdown durch Besucher aus einer Leverkusener Partnerstadt

Zurückgezählt wurde schon mehrfach und nunmehr kann auch jeder vor dem Rathaus sehen, dass es nur noch 21 Monate bis zur Eröffnung der Landesgartenschau sind.
Dennoch gab es diesmal beim monatlichen Laga-Countdown am Dienstag, 15. Juli, eine Premiere.

Erstmals hatten Besucher aus einer Leverkusener Partnerstadt Gelegenheit, die neue Zahl auf dem Transparent am Rathaus anzubringen. Da in den entsprechenden Korb nicht alle Studenten aus dem finnischen Oulu passten, übernahmen Juha Pironen und Jyrki Laurila diese Aufgabe stellvertretend für die Gruppe der acht jungen Leute. Begleitet wurden sie von TMD-Friction Geschäftsführer Roman Milczarek, in dessen Betrieb die jungen Leute, allesamt 23 Jahre alt und alle mit dem Berufsziel Ingenieur, für acht Wochen als Werkstudenten arbeiten.

Beim anschließenden Gespräch im Rathaus unterstrich Milczarek auch, dass er diesen Beitrag zur Städtepartnerschaft gern leiste. Er halte diese internationalen Begegnungen von Menschen, nicht nur für die Gäste, sondern auch für eigene Mitarbeiterschaft, für ausgesprochen wichtig. Der Austausch mit anderen Ländern und Kulturen, gerade auch in den ersten Berufsjahren sei, so Milczarek, eine ausgesprochen wichtige Erfahrung im Zeitalter der Globalisierung. Deshalb hoffe er auch, dass TMD-Friction dieses Angebot auch in Zukunft machen könne.

Oberbürgermeister Hebbel dankte TMD-Friction, dass sie auch weiterhin jungen Leuten aus Leverkusener Partnerstädten diese Arbeitsmöglichkeit bieten und so einen wichtigen Beitrag leisten, damit immer wieder Leute die Gelegenheit zum wechselseitigen Kennnenlernen erhalten. Hebbel bedauerte, dass das Angebot angesichts der schwierigen Wirtschaftslage nicht mehr so umfangreich sei wie in der Vergangenheit. Vielleicht gelinge es aber zukünftig, wieder mehr Firmen zu bewegen, Studenten aus Partnerstädten zu beschäftigen.

Die Gäste aus Finnland fühlen sich nach ihren ersten Eindrücken ausgesprochen wohl in Leverkusen. Die derzeitige Hitze, für manchen Leverkusener inzwischen ein Problem, empfanden sie als ausgesprochen angenehm. Besonderes Interesse bekundeten sie, während ihres Aufenthaltes einmal ein Spiel der Fußballprofis in der BayArena verfolgen zu können.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.02.2011 09:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter