Stadtplan Leverkusen
25.08.2003 (Quelle: Polizei)
<< Bayer-Produktionsstörung am Donnerstag?   Nicht einsichtig >>

Auf der Straße eingeschlafen


Obwohl es nur noch 50 Meter bis zu seiner Wohnung war, hatte sich ein junger Mann aus Leverkusen ein gefährliches "Bett" ausgesucht, als er auf der Straße einschlief.

Polizeibeamte entdeckten den 18-Jährigen, als er im Leverkusener Ortsteil Fettehenne mitten auf der Fahrbahn des Höfer Weges seinen Rausch ausschlafen wollte. Nachdem es den Beamten endlich gelungen war, den jungen Mann aus seinem Tiefschlaf zu wecken, beschimpfte er die Polizisten und beleidigte sie mehrmals. Als er sich auch noch weigerte seine Personalien anzugeben, musste er den Weg zur Wache antreten. Dabei versuchte er auch noch mehrfach die Polizisten zu schlagen, doch aufgrund seines reichhaltigen Alkoholkonsums (1,8 Promille) gingen seine Schläge ins Leere.

Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen wurde, konnte er seinen Rausch im Gewahrsam des Polizeipräsidiums ausschlafen. Jetzt muss er auch noch mit einem Nachspiel zu seiner durchzechten Nacht rechnen; gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten vorgelegt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.08.2003 00:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter