Stadtplan Leverkusen
30.11.2003 (Quelle: Polizei)
<< Schließung von Container-Klassen wegen Schimmelpilzbefall   Europäische Weinprobe mit Zwiebelkuchen >>

Verkehrsunfälle


Verkehrsunfall mit Flucht am Samstag, 29.11.2003, 04:29 Uhr in Manfort, Manforter Straße 232

Zur Unfallzeit kam ein PKW-Führer in Höhe der dortigen Parkbuchten (Apotheke) aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw-Führer fuhr über den dortigen Gehweg und stieß gegen die Häuserfront, wodurch der PKW bereits erheblich geschädigt wurde. Danach streifte er weiter an der Mauer entlang, um anschließend noch einen ordnungsgemäß geparkten PKW zu treffen und diesen ebenfalls stark zu beschädigen. Nachdem der Verursacher sich noch den entstandenen Schaden anschaute, entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.
Ein Zeuge beobachtete den gesamten Vorfall, informierte auch die Polizei, konnte aber zu dem Fahrer bzw. dem Fahrzeug keine genauen Angaben machen.
Im Laufe des Tages erhielt die Polizei Kenntnis von einem beschädigten Pkw, der in Steinbüchel stehen würde. Dieser konnte auch zweifelsfrei als verursachender PKW identifiziert werden. Allerdings wollte zunächst keins der Familienmitglieder mit dem PKW zur Unfallzeit unterwegs gewesen sein. Am Abend des Tages plagte den 20-jährigen Sohn des Hauses das schlechte Gewissen und dieser legte ein Geständnis ab.

Verkehrsunfall mit Personenschaden am Freitag, 28.11.2003, gegen 11:55 Uhr in Wiesdorf, Busbahnhof

Zur Unfallzeit befuhr der 38-jährige Omnibusfahrer mit einem Linienbus (Linie 211) der Wupper-Sieg AG den Bahnsteig des Busbahnhofes. Dabei fuhr er sehr langsam und auf der linken Fahrbahnseite, da rechts an einer Haltestelle bereits ein anderer Bus stand, an dem er vorbeifahrern mußte. Er bemerkte einen 62-jährigen Mann, der direkt an der linken Bahnsteigkannte entlang ging und plötzlich auf die Fahrbahn, in seine Fahrspur, trat. Er konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, wobei der Fußgänger zu Fall kam und sich leicht an den Armen und am Kopf verletzte. Daher konnte der 62-jährige das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Verfolgung eines PKW-Fahrers durch die Polizei bis zum Autobahnkreuz Breitscheid

Am Freitag, 28.11.2003, gegen 23:00 Uhr kam es im Bereich des Europaringes/Abfahrt zur 2. Ebene in Richtung Kinopolis zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 26-jährigen PKW-Führern, wobei der eine den anderen mit dem PKW stark bedrängt bzw. auch abgedrängt haben soll. Im Nachgang dazu soll es noch zu einer verbalen Konfrontation gekommen sein.
Nachdem der ein diesem Fall Geschädigte ankündigte, die Polizei zu verständigen, entfernte sich der andere schnell mit dem Pkw.
Da er, nach Aussagen des Geschädigten, augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde er durch Beamte der Polizei Leverkusen erfolgt. Dabei fuhr er mit seinem PKW auf die Autobahn A3 Richtung Oberhausen auf. Erst nach einer längeren, halsbrecherischen Verfolgung mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h, wurde er im Bereich des Breitscheider Kreuzes auf der A3 mit Hilfe weiterer Kollegen aus diesem Bereich gestoppt.
Ein Atemalkoholtest vor Ort verlief positiv, worauf eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde. Den Führerschein mußte er ebenfalls abgeben.

Auf dem Parkplatz des Neukauf-Supermarktes an der Pommernstraße ereignete sich am Samstag gegen 17:15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht nachdem es während eines Rangiermanövers eins PKW-Fahrers auf dem Parkplatzgelände zu einer Kollision mit einem geparkten PKW kam.
Zeugen beobachteten dies und beobachteten ebenfalls, wie sich der Unfallverursacher nach kurzer Nachschau vom Unfallort entfernte, ohne sich um eine regelgemäße Schadensregulierung zu kümmern.
Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Ebensfalls unerlaubt vom Unfallort entfernte sich ein Pkw-Führer von der Fähranlage in Hitdorf nachdem er dort gegen 17:50 Uhr einen Verkehrsunfall verursachte. Auch hier konnten Zeugen das Kennzeichen ablesen und weitergehende Angaben zum Fahrer machen, gegen den ein Strafverfahren eingeleitet wurde.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.04.2014 22:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter