Stadtplan Leverkusen
13.02.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Einbrecher kamen am Wochenende   Mitgliederversammlung der Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor >>

ELSTER-Aktionstage - Überreichung der ELSTER-CDs


Am Freitag, 13. Januar, überreichte der Leiter des Finanzamtes Leverkusen, Erhard Feldhaus, Oberbürgermeister Paul Hebbel in Opladen die neue Software des Finanzamtes zur elektronischen Steuererklärung.

Paul Hebbel lobte die „ELSTER-Aktionstage“ der Finanzverwaltung mit den Worten: „Ihr Computerprogramm erspart ja ein Stück weit den Kampf mit den Formularen und motiviert unter Umständen dazu, die leidige Steuererklärung schnell hinter sich zu bringen. Schmunzeln musste ich allerdings, als vor einigen Jahren die ELSTER-Software auf den Markt kam. Eine Steuer-Software nach dem Vogel zu benennen, der gemeinhin das Adjektiv „diebisch“ trägt, zeugt schon von Humor. Mir ist natürlich bekannt, dass ELSTER die Abkürzung von Elektronische Steuer-Erklärung ist und damit für eine Methode steht, die eine erhebliche Arbeitserleichterung, sowohl für die Finanzämter als auch für die Steuerpflichtigen bedeutet“.

Die aktuelle Software ist auch für Bürgerinnen und Bürger nutzbar, die über keinen Internet-Anschluss verfügen, oder diese sensiblen Daten nicht über das Netz versenden wollen. Oberbürgermeister Hebbel abschließend: „ Deshalb kann ich nur dazu auffordern, diese aktuelle Software zu benutzen. Die meisten Arbeitnehmer - gerade die, die nicht dazu verpflichtet sind- profitieren ja davon, die Steuererklärung abzugeben, denn in den meisten Fällen gibt es für sie Geld vom Staat zurück“.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.06.2009 15:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter