Stadtplan Leverkusen
19.02.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Kradfahrer verletzt   Fachhochschulreife an der Geschwister-Scholl-Schule >>

Eine Flagge für Tibet


Am Mittwoch, 10. März, wird die Stadt in Solidarität mit dem tibetischen Volk die Flagge Tibets hissen. Die „Tibet Initiative“ hat alle deutschen Oberbürgerbürgermeister, Bürgermeister und Landräte aufgefordert, am 45. Jahrestag des gewaltlosen Widerstands der Tibeter gegen die chinesische Besatzungspolitik Flagge zu zeigen.

1949/50 wurde das souveräne Tibet von der Volksrepublik China völkerrechtswidrig besetzt und 1951 annektiert. Der verzweifelte Widerstand des tibetischen Volkes fand am 10. März 1959 in einem Aufstand in der Hauptstadt Lhasa seinen tragischen Höhepunkt. Nach offiziellen chinesischen Angaben kamen dabei 87.000 Tibeter ums Leben.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich in Deutschland 542 Städte und Kreise an der weltweiten Aktion, in Frankreich waren es fast 500, in Tschechien rund 200 und in Ungarn über 70.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.12.2009 16:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter