Stadtplan Leverkusen
22.03.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Radfahrer fuhr ohne Licht - Zeugen gesucht   Fahrradkarte für Leverkusen >>

Keine nenneswerten Sturmschäden in Leverkusen


Das Leverkusener Stadtgebiet blieb am Sonntag, 21. März, trotz Sturmwarnung verschont. Die städtische Feuerwehr musste in den Abenstunden lediglich vier mal auf Grund von starken Sturmböen ausrücken. In Opladen in der Kölner Straße musste die beschädigte Markise eines Fischgeschäftes demontiert werden. Im gleichen Stadtteil musste ein umgestürzter Baum von der Straße entfernt werden. Ebenfalls auf der Kölner Straße mussten lose Dachziegel von einem Dach entfernt werden. Außerdem richtete die Feuerwehr in Rheindorf in der Netzestraße einen umgestürzten Bauzaun auf.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.03.2007 00:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter