Stadtplan Leverkusen
01.04.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Unfall durch Müllsack   Neue Qigong-Kurse für Frauen >>

Stadt gedenkt Dr. Edgar Jacobs am 07. Mai 2004


Am Freitag, 7. Mai 2004, jährt sich zum 10. Mal der Todestag des Ehrenringträgers Dr. Edgar Jacobs.

Herr Bezirksvorsteher Raimund Gietzen wird in Vertretung für Herrn Oberbürgermeister Paul Hebbel an diesem Tag um 11.00 Uhr an der Grabstätte auf dem Friedhof Scherfenbrand einen Kranz niederlegen.

Edgar Jacobs, Vater einer Tochter und eines Sohnes, wurde 1910 in Sternberg (Mecklenburg) geboren. Nach dem Abitur, das er in unserer heutigen Partnerstadt am Schweder Realgymnasium, absolvierte, studierte er an der TU Berlin und promovierte zum Diplom-Ingenieur.

1958 begann er seinen Dienst in Leverkusen als Baudirektor. Bereits im folgenden Jahr wurde er zum Beigeordneten mit der damaligen Dienstbezeichnung Stadtbaurat gewählt.

14 Jahre stand Jacobs an der Spitze der Bauverwaltung und war maßgeblich an der Entwicklung und am Zustandekommen der neuen Großstadt beteiligt, so auch am Bau des Leverkusener Forums.

1973 lehnte Dr. Jacobs in der für ihn typischen Bescheidenheit das Bundesverdienstkreuz ab, denn „es sei kein Verdienst, sondern eine Gnade des Schicksals“, dass er einem aufgeschlossenen Stadtrat habe dienen dürfen.

Jacobs nahm bis zuletzt regen Anteil am Geschehen in Leverkusen, bis er am 7. Mai 1994 im Alter von 84 Jahren starb.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.05.2014: 20. Todestag des Leverkusener Ehrenringträgers Dr. Edgar Jacobs

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.02.2011 01:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter