Stadtplan Leverkusen
02.05.2004 (Quelle: Polizei)
<< Versuchte Vergewaltigung   Seminar: Einkaufen im Internet >>

Verkehrsunfälle


29.04.2004, 20:00 Uhr, bis 30.04.2004, 10:30 Uhr, Birkenbergstraße, Höhe Haus Nr. 88

Die Ehefrau eines Fahrzeughalters parkte am Abend des 29.04.2004 einen silberfarbenen Ford auf der Birkenbergstraße in Höhe des Hauses Nr. 88.
Als sie am darauffolgenden Morgen das Fahrzeug wieder benutzen wollte, stellte sie Schäden am vorderen linken Kotflügel und der Fahrertür fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1200 €.
Der Verursacher des Schadens hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne für eine Schadensregulierung zu sorgen. Der Unfallflüchtige könnte ein rotes Fahrzeug benutzt haben.
Hinweise werden an die Polizei Leverkusen, Tel: 0214/377-0 erbeten.

30.04.2004, 18:43 Uhr, Bonner Straße/Reuschenberger Straße

Vor der Kreuzung Bonner Straße/Reuschenberger Straße mußten drei Pkw-Fahrer, die die Bonner Straße in Richtung Raoul-Wallenberg-Straße befahren hatten, verkehrsbedingt anhalten. Eine folgende 36-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf das letzte der wartenden Fahrzeuge auf. Durch den Aufprall wurde dieses Auto gegen die anderen beschriebenen Fahrzeuge geschoben. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.00 €. Außerdem wurde die Beifahrerin in einem der wartenden Fahrzeuge leicht verletzt.

03.04.2004, 20:35 Uhr, Löhstraße

Zu oben genannter Zeit beobachtete ein Zeuge auf der Löhstraße einen Ford-Kleintransporter, der gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Audi stieß. Der Fahrer des Kleintransporters setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne für die Regulierung des Schadens zu sorgen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Transporter von der Polizei angehalten werden. Aufgrund der Umstände richtete sich ein dringender Tatverdacht gegen den Fahrer dieses Fahrzeugs.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 €. Der Führerschein des mutmaßlichen Unfallverursachers wurde sichergestellt.

01.05.2004, 10:03 Uhr, Hitdorfer Straße/Am Werth

Ein 39-jähriger Radfahrer fuhr auf der Straße "Am Werth" in Richtung Hitdorfer Straße und wollte nach rechts auf die Hitdorfer Straße abbiegen. Da er Vorfahrt zu gewähren hatte, verzögerte er seine Geschwindigkeit und orientierte sich über bevorrechtigten Verkehr. Zur gleichen Zeit fuhr ein 47-jähriger Pkw-Fahrer auf der Hitdorfer Straße in Richtung Rheindorf und fuhr auf des Gelände einer Tankstelle, welche sich unmittelbar hinter der Einmündung Hitdorfer Straße/Am Werth befindet. Nach Angaben des Radfahrers und einer Zeugin fuhr der PKW-Fahrer dabei allerdings so weit in den Fahrbahnraum der Straße "Am Werth", daß der Radfahrer eine Vollbremsung vornehmen mußte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dieser Vollbremsung stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht an der Hand. Zu Sachschaden kam es nicht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.08.2017 20:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter