Stadtplan Leverkusen
12.08.2004 (Quelle: Polizei)
<< Über den Lenker gestürzt   Umgestaltung Osteingang Bahnhof-Schlebusch >>

Messer an den Hals gehalten


Bei einem Raubüberfall in Schlebusch erbeutete der Täter am Mittwoch einen kleinen Bargeldbetrag. Der bisher unbekannte Mann betrat gegen 16.30 Uhr die Filiale eines Drogeriemarktes auf der Reuterstraße. Er ging zur Kasse und hielt der allein anwesenden Verkäuferin ein Messer an den Hals. Unmissverständlich forderte er sie auf, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Die eingeschüchterte Frau öffnete die Kassenlade und gab ihm einen geringen Bargeldbetrag. Unmittelbar darauf verließ der Räuber das Geschäft und flüchtete in Richtung Linienstraße. Die Geschädigte kann den Mann wie folgt beschreiben: -etwa 30 Jahre alt -ca. 1,70 m groß, -schlanke Statur, -südländisches Aussehen, -trug eine helle Baseballkappe, die er tief in das Gesicht gezogen hatte -und ein helles Halstuch, mit dem er die untere Gesichtshälfte verdeckte. Zeugen, die Hinweise zu dieser Straftat geben können, wenden sich bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.08.2014 13:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet