Stadtplan Leverkusen
22.08.2004 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Tagesausflug nach Jülich   Staffel-Start von Anke Feller weiter unklar >>

Floé Kühnert schafft es nicht ins Finale – Aus in der Qualifikation


Für die junge Leverkusener Stabhochspringerin Floé Kühnert hat es nicht zum Sprung ins Finale gereicht. Mit 4,15 Metern schied sie bei den Olympischen Spielen in Athen in der Qualifikation aus, da sie an 4,30 Metern drei Mal scheiterte.

Eine kleine Sensation vollbrachte indes die 19-jährige Silke Spiegelburg, Schwester des Leverkusener Stabhochspringers Richard, der bei Olympia deutscher Ersatzspringer ist. Die für den TV Lengerich startende Junioren-Europameisterin zog mit 4,40 Metern ins Finale ein. Auch die in Leverkusen trainierende Isländerin Thórey Edda Elisdóttir gehört zu den 15 Athletinnen, die am kommenden Dienstag, 19.55 Uhr (MESZ) um die Medaillen kämpfen. Sie überflog ebenfalls 4,40 Meter.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.07.2010 20:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter