Stadtplan Leverkusen
30.09.2004 (Quelle: Eloba)
<< Knall auf der Gustav-Heinemann-Straße   Polizei unterstützt Beleuchtungsaktion >>

OP ART 2./3. Oktober 2004


Am Samstag, 02.10.2004 um 12:00 Uhr, wird Oberbürgermeister Paul Hebbel die OP ART in Anwesenheit von Kulturdezernentin Helga Roesgen, Otfried Schneider und weiteren Gästen offiziell eröffnen.

"Wir gehen mit der Kunst dorthin, wo die Bürger sind", unter diesem Motto organisiert Horst Purschke, Vorstandsvorsitzender der AktionsGemeinschaft Opladen mit Hilfe des Arbeitskreises die OP ART 2004, die in diesem Jahr vom Stadtmarketing Leverkusen unterstützt wird. Der Opladener Einzelhandel bietet am 2. Oktober dazu einen verkaufslangen Samstag an. Das Motiv der Ausstellungsplakate wurde von Ellen Loh-Bachmann kreiert, und das Druckhaus Garcia sponsert rund 250 Plakate. Am Sonntag, 3. Oktober, findet parallel zur OP ART auf dem Marktplatz der "Holländische Stoffmarkt" statt. Parkmöglichkeiten zu günstigen Tarifen findet man im Parkhaus Kantstraße.

19 etablierte und nicht etablierte Künstler zeigen in den acht Zelten Gemälde jeder Art, Bronzeskulpturen und Papierobjekte. In Zelt 4 hat Ellen Loh-Bachmann ihren Kunstraum eingerichtet. Die Künstlerin und Kunstvermittlerin, die mit ihren vielfältigen Arbeiten zu Europa-Themen von sich reden machte, präsentiert drei Bereiche ihres vielseitigen Arbeitsgebietes: das eigene Kunstschaffen, eine Publikumsaktion in Sachen Europa und den Ausbildungsbereich.

Bunte Farbendosen, viele dicke Papierrollen stehen bereit, auf dass die Besucher des Zeltes zum Pinsel greifen, um ihr Traumbild von Europa auf's Papier zu malen. Bereits 80 Meter Bildfläche zu "die Sonne lacht in ganz Europa" hat Eloba gesammelt, die am Sonntag in der Fußgängerzone vor den Zelten ausgerollt wird. Das Projekt, das sie zusammen mit der Europa-Union startete, wird im Anschluss an die OP ART in Graz (Österreich) und Beaune (Frankreich) weitergeführt werden.

Ein Teil des Zeltes ist dem Ausbildungsbereich von "Arte Eloba" vorbehalten. Hier werden einige Schülerarbeiten der unterschiedlichsten Techniken zu sehen sein, vom Anfänger bis zum ehemaligen Schüler. Elobas Meisterschülerin Almut Brocker-Groll wird an beiden Tagen vor Ort arbeiten.

OP ART am 2. und 3. Oktober 2004 in der Fußgängerzone in Opladen
Öffnungszeiten: Samstag von 10:00 -18:00 und Sonntag von 11:00 - 17:00 Uhr

Teilnehmer: Karl Becker, Walter Bernhardt, Elke Driftmeier, Eva Maria Juras, Birgit Honné, Thorsten Hülsberg, Bernd Krieg, Rafael LLaque, Roland Löffler, Ellen Loh-Bachmann, Alexandra Mazur, Walther Meerbach, Monika Müller, Renate Opitz, Jesús Quispe Castillo, Helga Santel, Agnes Schmidt-Raff, Ursel Scholz und Birgit Sewekow.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.10.2015 22:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter