Stadtplan Leverkusen
07.12.2004 (Quelle: Bayer)
<< Europa-Parlamentarier zu Gast bei Bayer   Neues Start-up-Unternehmen im Bayer Chemiepark Leverkusen >>

Fahrzeugpark der Werkfeuerwehr modernisiert


Sicherheit wird im Bayer Chemiepark Leverkusen groß geschrieben


Die neue „Teleskopmastbühne“ der Werkfeuerwehr im Bayer Chemiepark Leverkusen ermöglicht Einsätze zur Menschenrettung und Schadensbegrenzung in einer Höhe von bis zu 32 Metern. Der am Rettungs- und Arbeitskorb befestigte Wasserwerfer gibt 5.000 Liter Wasser pro Minute ab.
Sicherheit wird im Bayer Chemiepark Leverkusen groß geschrieben. Aktuelle Beispiele sind die Modernisierung des Fuhrparks der Werkfeuerwehr, die Einführung neuer Ausweise für die Mitarbeiter und spezielle Aktionen etwa zur Vekehrssicherheit auf dem Chemiepark-Gelände.

Modernisiert wurde der Fuhrpark der Werkfeuerwehr: Seit dem Herbst ist eine so genannte „Teleskopmastbühne“ im Einsatz. Das Fahrzeug ersetzte zwei ältere Wagen und vereint deren Einsatzmöglichkeiten zur Menschenrettung und Schadensbekämpfung.

Die Teleskopmastbühne ermöglicht einen Einsatz in großen Höhen – bis zu 32 Meter kann der für vier Personen zugelassene Rettungs- und Arbeitskorb ausgefahren werden. Der hier befestigte Wasserwerfer schafft es, bis zu 5.000 Liter in der Minute abzugeben. Zur effektiven Brandbekämpfung kann bei Bedarf auch Schaum über den Werfer abgegeben werden. An dem hydraulischen Rettungssatz ist zusätzlich eine durchgängige Leiter angebracht, die eine kontinuierliche Menschenrettung sicherstellt. Die gesamte Technik lässt sich über eine Fernbedienung steuern.

Alle Mitarbeiter des Bayer Chemieparks Leverkusen erhalten derzeit einen neuen Ausweis, die den hohen Sicherheitsstandard etwa durch die verbesserte Fälschungssicherheit weiter verbessern. Was die Funktionen anbelangt, bleibt alles wie gehabt: Der Ausweis berechtigt zum Betreten des Chemieparkgeländes oder besonders gesicherter Bereiche. Er ist Teil des Systems zur Arbeitszeiterfassung und dient als Zahlungsmittel in allen Betriebsrestaurants sowie weiteren Bayer-Einrichtungen.

Ein besonderes Augenmerk wurde kürzlich auch auf den Fahrrad-Verkehr im Chemiepark gelegt. Zum einen ging es um die Überprüfung der verkehrsgerechten und funktionsfähigen Ausstattung. Defekte Lampen etwa stellen gerade im Winter eine Gefahr dar. Doch nicht nur der technisch einwandfreie Zustand der Fahrräder ist wichtig – auch die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung ist von großer Bedeutung. Um sich und andere nicht zu gefährden, gelten deshalb auch auf dem Gelände des Bayer Chemieparks klare Regeln.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 07.12.2014 00:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter