Stadtplan Leverkusen
30.01.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Jugend musiziert   Internetseminare im Februar >>

„Sonnige Zeiten“ – Das „Grüne Klassenzimmer“ der Landesgartenschau Leverkusen will mehr als 40.000 Schulkinder begeistern


Mit Optimismus blickten heute die Verantwortlichen für das „Grüne Klassenzimmer“ auf der Landesgartenschau Leverkusen 2005 in die vor ihnen liegenden sechs Monate Gartenschau. Für Landesgartenschau-Geschäftsführer Hans-Max Deutschle steht fest: Das „Grüne Klassenzimmer“ ist einer unserer wichtigsten Programm-Aufträge überhaupt – wir wollen ganz besonders auf unserem Gelände, der abgedichteten Altlast Dhünnaue Mitte, Kinder und Jugendliche mit den Themen Natur und Umwelterziehung vertraut machen!“ Deutschle zeigte sich überzeugt, dass das Grüne Klassenzimmer die anvisierten Besucherzahlen von über 40.000 Kindern und Lehrern erreichen wird.

„Ausgezeichnetes“ NaturGut Ophoven führt das „Grüne Klassenzimmer“ durch - 700.000 Euro Förderung durch das Land NRW

Deutschles Überzeugung, dass das „Grüne Klassenzimmer“ eine Erfolgsstory wird, gründet sich auf den „ausgezeichneten“ Partner, der das „Grüne Klassenzimmer“ durchführt. Es ist das renommierte „NaturGut Ophoven“, das unlängst von der Landesregierung NRW für innovative, vorbildhafte und praxisnahe Projekte ausgezeichnet wurde. Auch die Fördergelder – rund 700.000 Euro – gingen vom Umweltministerium direkt an den Förderverein Naturgut Ophoven. Mit Spannung blicken der städtische Fachbereichsleiter Schulen, Helmut Soelau, sowie der Leiter von NaturGut Ophoven, Hans-Martin Kochanek, und Felix Keil vom Förderverein der Aufgabe entgegen: Die Organisation steht: An 177 Gartenschau-Tagen sollen insgesamt 2700 Gruppen a 15 Teilnehmer Lern- und Spielspaß pur erleben. Jede Gruppe wird pädagogisch betreut. Die Mehrzahl der zweistündigen Kurse findet im Gartenschau-Park statt. Hier lockt die 300 Quadratmeter große, 14 Meter breite und 22 Meter lange „Weidenburg“ – NRW´s größtes grünes Weidenbauwerk – als Treffpunkt für das Grüne Klassenzimmer. Direkt daneben liegt der „EnergieGarten“ – ein Projekt des NaturGutes Ophoven - als weitere Anlaufstelle. Er soll die großen und kleinen Besucher anregen, die Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer zu erkunden. Externer Standort des Grünen Klassenzimmers ist die Erlebnisausstellung „EnergieStadt“ im NaturGut Ophoven. Hier sind 1000 Gruppen anvisiert. Sie hat seit ihrer Eröffnung im Jahr 2000 bereits tausende Besucher angelockt. Die Programmpalette reicht von „Vom Blumenkasten zur Ökocity“ oder „Solarkurs für Profis“.

Bildungsschwerpunkt sind „Erneuerbare Energien“ - auch Kindergeburtstage sind zu buchen


Bildungsschwerpunkt des „Grünen Klassenzimmers“ auf der Landesgartenschau Leverkusen ist das Thema „erneuerbare Energien“. Unter dem Oberbegriff „Von energischen Kräften und alternativen Visionen“ finden sich Kurse wie „Energiedetektive“, „Lila Kühe geben keine Milch“ bis zu „Hat die Erde Fieber?“. Der zweite große Schwerpunkt ist überschrieben „Von Maulwürfen, Naturgärten und begrünten Städten“. Hier wird der Frage nachgegangen „Was macht die Schnecke in der Hecke? oder es kann direkt vor Ort am Flüsschen Dhünn „getümpelt“ werden. Wichtig: Auch während der Schulferien werden durchgängig Kurse angeboten, und auch an Kindergeburtstage ist gedacht: Zwei Programme warten hier auf die lieben Kleinen: eine „DrachenParty“ und „Expedition ins Neuland“.

27 Kooperationspartner unterstützen das „Grüne Klassenzimmer“ Dass ein so umfangreiches Programm nicht allein durch das Naturgut Ophoven zu stemmen ist, versteht sich von selbst. Die Landesgartenschau-Gesellschaft in Leverkusen ist stolz auf die überwältigende Mitarbeit durch Bürger, Vereine, Kirchen, Institutionen, vor allem aber auch Ehrenamtler, die das riesige Projekt „Grünes Klassenzimmer“ schultern werden.

Die 27 Partner im Überblick:
BUND Leverkusen
Deutscher Siedlerbund Rheinland e.V.
Deutsch-Finnische Gesellschaft Leverkusen
Eine Welt Netz NRW e.V.
Energieagentur NRW
Evangelische und Katholische Kirche Leverkusen
Fachstelle für Suchtvorbeugung der Suchthilfe gGmbH Leverkusen
Fischzucht A. Pilgram GmbH
Forstamt Bergisch Gladbach-Königsforst
Gartenbau-Verein der Bayer AG e.V. Leverkusen
Geoscopia Umweltbildung
Kreisjägerschaft Leverkusen
Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW
Landesverband der Milchwirtschaft NRW e.V.
Leverkusener Anzeiger
LNU Landesgemeinschaft für Natur und Umwelt
NABU Leverkusen
Natur- und Umweltschutzakademie NRW
Pilotprojekt Edelkrebs NRW
Projektteam Feng Shui Garten
Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.
Rheinfischereigenossenschaft NRW
Sportanglerverein Bayer Leverkusen e.V.
Stadtverband Leverkusen der Kleingärtner e.V.
Sylvia Sciannimanica, Yogalehrerin
Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V.
Wupperverband

Werbung in ganz NRW: 20.000 Broschüren seit Januar im Umlauf 400 Gruppen haben sich schon angemeldet – Eintritt vier Euro pro Schüler/in Alle Verantwortlichen hoffen darauf, dass ihre Info-Broschüre „Sonnige Zeiten“ rege Buchungen nach sich zieht. Seit Mitte Januar wird die Broschüre an alle Schulformen und Schulen sowie Kitas in NRW verteilt. Außerdem können sie per Post und im Internet www.gruenesklassenzimmer2005.de. abgerufen werden. Der Eintritt ins Grüne Klassenzimmer beträgt vier Euro pro Schüler/in.

Informationen zu Buchungen und Preisen
Grünes Klassenzimmer Landesgartenschau Leverkusen 2005
c/o Naturgut Ophoven e. V.
Talstraße 4
51379 Leverkusen
Telefon: 02171/73449 24
gruenesklassenzimmer@lgs-lev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.04.2014 22:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter