Stadtplan Leverkusen
02.03.2005 (Quelle: Polizei)
<< Betrunken auf dem Motorroller   Rund um das Bayer-Kreuz – Angestrebte Rekordzahl in Sicht >>

Grundschüler lief plötzlich auf die Straße


Mit einem geschwollenen Zeh musste ein Grundschüler eine Straßenüberquerung in Opladen bezahlen.

Der siebenjährige Leverkusener wollte am Dienstagmorgen die Haus-Vorster-Strasse in Höhe des Finanzamtes, in Begleitung einer Gruppe von Schulkameraden, überqueren. Dies geschah so plötzlich, dass ein 51-jähriger Leverkusener trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung nicht rechtzeitig anhalten konnte, den Grundschüler am linken Fuß erfasste und diesen mit dem rechten Vorderrad einklemmte.

Durch unverzügliches Zurücksetzen seines Fahrzeuges konnte der Junge aus dieser Situation befreit werden. Daraufhin wurde ein Rettungswagen gerufen und der Grundschüler wurde zur Behandlung ins nahe Krankenhaus eingeliefert. Hier wurde ein stark geschwollener Zeh diagnostiziert, der Verletzte konnte jedoch nach erfolgter Behandlung in Begleitung seiner Eltern nach Hause entlassen werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 22.10.2006 12:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter