Stadtplan Leverkusen
04.04.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Die Trauer ist groß   Gala am 1.4. – Geburtstagsgeschenke nicht nur für Leverkusener >>

Trauer in Leverkusens Partnerstadt Ratibor um Papst Johannes Paul II.


Nach dem Tod von Papst Johannes Paul II trauern Millionen Menschen weltweit. Auch in Leverkusens Partnerstadt Ratibor ist die Trauer um den 84jährigen Pontifex groß.

Da Johannes Paul II. in Polen geboren wurde, ist in seiner Heimat die Trauer um ihn am größten. Der Tod des Papstes hat auch Ratibor große Trauer ausgelöst. In allen Kirchen der Stadt wurden für das Kirchenoberhaupt Messen gelesen und Gottesdienste abgehalten.

Als erste Reaktion auf den Tod des Papstes hat der Stadtpräsident von Racibórz, Jan Osuchowski, politische Veranstaltungen, die am 5. und 6. April mit Bürgern Ratibors geplant waren als auch die Stadtratsitzung für den 6. April abgesagt. In der ganzen Stadt wehen die Flaggen auf Halbmast.

Bis zur Beerdigung Johannes Paul II. – die voraussichtlich am Freitag in Rom erfolgen soll – sind auch alle kulturellen Veranstaltungen und Konzerte gestrichen worden. Theater und Kinos bleiben in der Stadt für mehrere Tage geschlossen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.06.2009 13:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter