Stadtplan Leverkusen
14.04.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< TSV-Volleyballabteilung: Baumgarten bleibt an der Spitze   Motorrad traf Fußgänger >>

Kurs Leverkusen: Klug angelegtes Radwegenetz


Für manche Fahrradtouristen mag es ein Aufbruch in unentdeckte Gebiete sein, für die anderen ein großes Stück Freiheit: Für alle soll der Spaß auf dem klug angelegten Radwegenetz im Vordergrund stehen.

In einem Pressegespräch (wo allerdings kritische Fragen nicht erlaubt wurden) am Mittwoch, 13. April, erläuterten Vertreter der Stadt Leverkusen und des Landesbetriebes Straßenbau die Notwendigkeit eines Ausbaus des Radwegenetzes auch in Leverkusen.

„Leverkusen ist wechselvoll und voller Überraschungen: Hier der Hitdorfer Hafen und der Badesee, dann die Route über Alkenrath nach Schlebusch zum Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer, mal hügelig, mal grün gewellt“, resümierte Heinz-Jürgen Steinkühler vom Fachbereich Straßen und Verkehr.

Entsprechend dem Radverkehrskonzept der Stadt Leverkusen wurde an der sorgfältigen geplanten Realisierung eines gesamtstädtischen Radwegenetzes, das mit den angrenzenden Städten und Gemeinden zu einem landesweiten Radwegenetz verbunden ist, gearbeitet. Johannes Heister vom Landesbetrieb Straßenbau NRW zeigt sich daher auch stolz: „In eine Fahrradfreundliche Stadt gehört auch das landesweite Radwegenetz. Vielleicht lösen wir dadurch eine regelrechten Fahrrad-Boom aus.“

Über 39 Kilometer Radwege waren in Leverkusen auszuschildern. An Verkehrsknotenpunkten wurde zur besseren Orientierung ein landesweit einheitliches Wegweisungssystem angebracht.

Aber auch für Kenner sollen Touren durch das Rheinisch-Bergische Land, Oberbergische Land und Leverkusen an Reizen gewinnen. „Und wenn man diese Landschaftsbilder erlebt, wird man merken, dass das Radwegenetz klug angelegt ist“, sagte Steinkühler.

Klug angelegt ist das Radwegenetz in Leverkusen, weil es den Planern, darunter Frank Reuter vom Kölner VIA-Planungsbüro, gelungen ist, Ausweichrouten für mühevolle Steigungen zu finden.

So ist das Radwegenetz für Jung und Alt: Und nicht nur die vielfältige Natur Leverkusens kann auf angenehme Art erfahren werden, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.10.2014 21:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter