Stadtplan Leverkusen
01.05.2005 (Quelle: Landesgartenschau)
<< Sport, Kultur und Innovationen am „Bayer-Tag“ auf der Landesgartenschau   Mit "BayWay" geht Bayer neue Wege in der Führungskräfte-Entwicklung: "Learn to Lead" >>

12.500 Besucher! Neuer Rekord beim "Bayer-Tag" am 1. Mai auf der Landesgartenschau


Rund 12.500 Gäste konnte die Landesgartenschau am heutigen Sonntag, 1. Mai, beim "Bayer-Tag" Willkommen heißen. Dies ist ein neuer Besucherrekord, wobei die eintrittsfreien Kinder und Jugendlichen, die rund ein Drittel des Besucherstromes ausmachten, nicht einmal mitgezählt sind. Bereits am Freitag konnte Oberbürgermeister Ernst Küchler den 50.000. Besucher beglückwünschen.

Landesgartenschaugeschäftsführer Hans-Max Deutschle zeigte sich denn auch mehr als zufrieden mit diesem Ergebnis: "Solche Zahlen beweisen uns, dass die Ausrichtung der Landesgartenschau auf die Bedürfnisse von Kindern und jungen Familien richtig war. Besonders freue ich mich auch über das mehr als positive Urteil unserer kleinen Gäste zu den vielen Spielplätzen".

Mit einem bunten Strauß an Vorführungen zahlreicher Bayer-Vereine, Mitmach-Aktionen für Kinder, einer Rundfahrt und innovativen Produktbeispielen präsentierte die Bayer AG im Rahmen des "Bayer-Tages" Gartenschau ein abwechslungsreiches Programm für alle Mitarbeiter, Nachbarn und Gäste.

"Ich bin sehr begeistert. Der Bayer-Tag auf der Landesgartenschau ist eine tolle Sache," sagte der Bayer-Vorstandsvorsitzende Werner Wenning. "Hier zeigen wir, dass Bayer nicht nur innovativ ist, sondern auch sozial. Und wir zeigen, dass wir viel von Pflanzen verstehen. Ich kann nur jedem den Besuch der LaGa empfehlen - ein Schmuckstück für Leverkusen." Bereits mittags strömten tausende Besucher auf das LaGa-Gelände in Leverkusen.

Bei einem Rundgang über das Gelände dankte Dr. Heinz Bahnmüller, Leiter des Bayer Chemieparks Leverkusen, den unzähligen Helfern - darunter über 600 Vereinsmitglieder - für ihre Kreativität und ihr Engagement bei der Gestaltung des "Bayer-Tages". "Über die Besucher-Resonanz und das Interesse an den blühenden Gärten, an Bayer als Erfinder- und Innovationsunternehmen sowie den vielfältigen Vorführungen unserer Vereine und Ensembles freuen wir uns sehr", so Bahnmüller weiter.

Im Blickpunkt stand vor allem das von Bayer MaterialScience entwickelte zukunftsweisende Konzept-Auto Rinspeed "Senso", das wohl "sinnlichste" Fahrzeug der Welt, das erstmals in Deutschland gezeigt wurde. Der gemeinsam mit der Schweizer Design- und Konzeptschmiede Rinspeed entwickelte Speedster misst die biometrischen Werte des Fahrers und wirkt mittels Farben, Musik und Düften positiv auf ihn ein. Der Fahrer ist somit ausgeglichener und entspannter - und fährt sicherer.

Zukunftsweisend präsentierte sich auch "Artwalk", die künstlerisch gestaltete Bodenfläche aus hochwertigen Bayer-Materialien im "Eingang Mitte" der Landesgartenschau. Das Bewegungstheater Mobilé setzte mit gleich mehreren Auftritten unter dem Unternehmensslogan "Science For A Better Life" das Thema Innovation bei Bayer zudem szenisch um.

Mehr als ein Dutzend Bayer-Vereine stellten sich den Besuchern mit attraktiven Programmen auf der EVL-Rheinbühne, in der Sparkassen-Arena und im Spiegelzelt vor. Neben musikalischen und sportlichen Darbietungen informierten auch etliche Hobbyvereine über ihre Aktivitäten. Die Angebotspalette reichte dabei vom Thema "Nordic Walking" über die Möglichkeit, im Fotolabor des Vereins zur Förderung künstlerischer Bildmedien aktiv zu werden, bis hin zur Farbkanarienzucht. Bayer-Vereinsvertreter standen den ganzen Tag über für die Beantwortung der zahlreichen Fragen Rede und Antwort.

Kilometer sammeln hieß es hingegen bei der BayRad-Aktion. Die Präventionsinitiative von Bayer HealthCare informiert in diesem Jahr über die Möglichkeiten zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bewegung - symbolisiert durch das BayRad-Ergometer - ist für die Prävention eine wichtige Komponente. In die Pedale treten lohnte sich nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für einen guten Zweck: Jeder erradelte Kilometer wird am Ende des Jahres in Euro umgewandelt und für ein Präventionsprojekt der deutschen Herzstiftung gespendet.

Die Bayer AG ist Premiumsponsor der Landesgartenschau Leverkusen 2005. Ihre Teilkonzerne Bayer CropScience, Bayer HealthCare und Bayer MaterialScience sowie die Servicegesellschaften Bayer Industry Services, Bayer Business Services und Bayer Technology Services beteiligen sich mit Projekten in einem Gesamtwert von rund einer Million Euro an dem Großereignis. Das gemeinschaftliche Engagement der Unternehmen umfasst eine Fülle von Vorhaben. Dazu zählen unter anderem die Dauerausstellung "Die Dhünnaue gestern und heute - Eine offene Chronik über Fortschritt und Verantwortung" im Gebäude "Eingang Mitte", vier Themengärten - genannt die "Gärten des Lebens" -, wichtige Bausteine des Besuchs- und Veranstaltungsprogramms sowie eine ganze Reihe von Infrastrukturmaßnahmen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.05.2015 11:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter