Stadtplan Leverkusen
26.07.2005 (Quelle: Polizei)
<< Exkursion in der Reihe Sonntagsakademie – Ein Angebot, nicht nur für Senioren   Misslungene WM-Generalprobe für Ecker und Winter >>

Herrenloser Baum samt Baumbude eingestürzt


Am Montag sind zwei von drei Kinder nach dem Einsturz einer Baumbude leicht verletzt worden.

Die Befragung der Kinder ergab, dass diese zuvor auf die intakte Baumbude geklettert waren, um zu spielen. Während die Kinder spielten, brach der Baum samt Baumbude nach unten weg. Die drei Kinder stürzten mit dem Baum ca. 2,5 bis 3 Meter in die Tiefe. Bei dem Aufprall auf dem Boden zog sich ein Kind Prellungen an einer Hand zu, ein zweites Kind erlitt diverse Kratz- und Schürfwunden am Rücken sowie mehrere Prellungen im Bereich des Rückens. Das dritte Kind kam unbeschadet davon.

Der gestürzte Baum samt Baumbude befindet sich zwischen dem Yachthafen und Rhein, ist ein Teil der Uferlandschaft.Der Erbauer konnte trotz polizeilichen Nachforschungen nicht ermittelt werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.07.2014 12:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter