Stadtplan Leverkusen
07.09.2005 (Quelle: Bayer)
<< Bewerbungsschluss bei der Polizei NRW   LANXESS: Entwicklung im Betriebsrat ohne Einfluss auf Restrukturierungspläne >>

Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Pott zeichnete erfolgreiche „Unternehmer“ aus


Finalrunde der Bayer International Management Simulation (BIMS)


Die Teilnehmer der BIMS-Siegerehrung auf der Treppe des Bayer-Kasinos. Mit dabei: Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Richard Pott (untere Reihe 2. v.l.) und - links neben ihm - BIMS-Spielleiterin Daniela Rothschuh, die auch für den Wettbewerb im nächsten Jahr Anmeldungen entgegennimmt.
„Wenn – wie in diesem Jahr – mehr als 500 Teilnehmer aus 25 Ländern durch ein Online-Planspiel ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse erweitern und wichtige Erfahrungen sammeln, spricht das für die internationale Beliebtheit dieser innovativen Lernmethode und für deren anspruchsvolles Konzept.“ Mit diesen Worten unterstrich Dr. Richard Pott, Mitglied des Vorstands der Bayer AG, den hohen Stellenwert der Bayer International Management Simulation (BIMS) anlässlich der Siegerehrung am 2. September 2005 im Leverkusener Bayer-Kasino. Der Wettbewerb, der 1991 erstmals organisiert wurde, fand in diesem Jahr zum 15. Mal statt.

BIMS (Bayer International Management Simulation) ist ein international in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch angebotenes internetbasiertes Unternehmensplanspiel von Bayer Industry Services. Teams von vier bis sechs Personen übernehmen bei „BIMSonline“ das Management eines virtuellen, mittelständischen Unternehmens und konkurrieren auf simulierten Märkten mit Mitbewerbern. Über das Netz haben die Teilnehmer jederzeit und überall Zugang zu „ihrer“ Firma. Das Simulationsmodell basiert auf realen Daten eines mittelständischen Unternehmens, die regelmäßig aktualisiert werden. Es läuft über einen Zeitraum von fünf Monaten, in denen sieben Geschäftsjahre simuliert werden.

Die fünf besten Teams – sie kommen in diesem Jahr aus Italien, Leverkusen, Dormagen, Monheim und Krefeld-Uerdingen – hatten sich für die Endrunde qualifiziert, die vom 28. August bis zum 2. September 2005 in Leverkusen ausgerichtet wurde. Gesamtsieger wurde das Team der Bayer CropScience AG. Auf den weiteren Plätzen folgten ein Auszubildendenteam der Bayer Industry Services GmbH & Co. OHG, das Team der LANXESS Deutschland GmbH, das Team von Bayer S.p.A. Italia und das Team der Bayer MaterialScience AG.

Neben einer arbeitsreichen und spannenden Woche erwartete die BIMS-Finalisten ein ansprechendes Rahmenprogramm – mit der Siegerehrung im Kasino als krönender Abschluss.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.05.2015 15:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter