Stadtplan Leverkusen
08.09.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Angetrunkener Pkw-Fahrer verletzt Kradfahrer   Sperrung Karl-Ulitzka-Straße >>

4. Sitzung der Strukturkommission


Vorschläge der Unternehmensberatung zu Sportpark (SPL) und (Technischen Betrieben)

Die 4. Sitzung der Strukturkommission am Mittwoch, 7. September, hat sich mit den Themen
• Einsparvorschläge der Unternehmensberatung Kienbaum für den Sportpark Leverkusen (SPL) und die Technischen Betriebe Leverkusen (TBL),
• politische Bewertung für 17 der 83 bisherigen Kienbaum-Vorschläge sowie
• Behandlung bislang unerledigter Anträge aus der Politik
befasst.

Für SPL und TBL hat die Unternehmensberatung Kienbaum insgesamt 11 Maßnahmen mit einen Einsparvolumen von bis zu 2,2 Mio. € vorgeschlagen.

Im Einzelnen handelt es sich für den SPL um Mit Ausnahme der Eintrittspreiserhöhung, die bereits für 2006 vorgeschlagen wird, erscheint der Unternehmensberatung eine Umsetzung bis zum Jahr 2010 möglich.

Für die TBL schlägt Kienbaum bis 2010
  • im Material- und Leistungseinkauf eine Optimierung der Beschaffungsprozesse – 520 T€ -,
  • eine EDV-gestützte Einsatzsteuerung der Mitarbeiter – 340T € -,
  • die Auslastungserhöhung der KFZ-Werkstatt alternativ die Vergabe an externe Werkstätten – 160 T € - sowie
  • die Einführung einer Anwohnereigenreinigung in Wohngebietsstraßen bei entsprechender Gebührenentlastung für die betroffenen Anwohner – 140 T € vor.
Zu den neuen Kienbaum-Vorschlägen ist die Stadtverwaltung wie bereits bei den ersten 83 Maßnahmen beauftragt, bis zur nächsten Sitzung der Strukturkommission am 25. Oktober Stellung zu nehmen.

Für 17 Kienbaum-Vorschläge war die Verwaltung zuletzt aufgefordert worden, eine politische Wertung vorzuschlagen. Diese hat Oberbürgermeister Ernst Küchler als einheitliche Verwaltungsmeinung in der Sitzung vorgestellt. Die Fraktionen werden sich nunmehr intern mit diesen Vorschlägen auseinandersetzen.

Zu den noch offenen und durch Kienbaum-Vorschläge nicht abgedeckten Anträgen der Fraktionen hat die Stadtverwaltung Stellung genommen und der Strukturkommission Verfahrensvorschläge unterbreitet, die größtenteils Akzeptanz fanden. Dazu gehörte auch der Vorschlag der Verwaltungsführung, auf betriebsbedingte Kündigungen weiterhin zu verzichten. Verschiedene andere Anträge der Bürgerliste und ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen werden allerdings sukzessive in eine der nächsten Ratssitzungen erneut zur Beschlussfassung vorgelegt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 27.11.2008 20:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter