Stadtplan Leverkusen
17.11.2005 (Quelle: Polizei)
<< Wer hat Recht ?   „Projekt Stadtmitte“: Bürger-Information Anfang Dezember >>

Räuber kamen am Abend


Mit einem geringen Bargeldbetrag mussten sich zwei Männer begnügen, die am Mittwoch eine Tankstelle in Steinbüchel überfallen haben.

Gegen 21.30 Uhr betraten die beiden maskierten Täter den Kassenraum der Tankstelle auf der Steinbücheler Straße. Während einer der beiden der Angestellten eine silberne Schusswaffe vorhielt, stand der zweite Täter bei den drei Kunden, die sich zur Tatzeit im Verkaufsraum aufhielten.

Unmissverständlich forderte der Waffenträger die Angestellte auf, das Bargeld heraus zu geben. Schließlich griff der Mann selber in die Kasse und entnahm die Geldscheine. Unmittelbar darauf flüchteten die beiden Männer und trennten sich dabei. Während der Waffenträger in Richtung Carl-von-Ossietzky-Straße lief, rannte sein Mittäter in Richtung Oulustraße davon. Dabei verloren sie auch noch einige 10-Euro-Noten.

Die Person mit der Schusswaffe kann wie folgt beschrieben werden:

Etwa 1,80 m groß und "Sonnenbank gebräunt" bekleidet mit einem roten Strickpullover mit einem Rundhalsausschnitt, einer grauen Daunenjacke, schwarzer Jogginghose mit weißen Streifen und weißen Nike-Turnschuhen.

Sein Mittäter war etwa 1,65 m groß und kann nicht weiter beschrieben werden. Beide waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert.

Zeugen, die zu den beschriebenen Personen oder zum Sachverhalt Angaben machen können, wenden sich bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.04.2009 00:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter