Stadtplan Leverkusen
25.11.2005 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Zwei Fehler - ein Unfall   Trotz Gelb in die Kreuzung gefahren >>

Der Don Kosaken Chor Wanja Hlibka kommt nach Leverkusen!


Der grandiose Weltklasse-Chor Wanja Hlibka, bekannt aus unzähligen Fernsehsendungen, gastiert am 6. Dezember stimmgewaltig mit einem bravourösen neuen, vorweihnachtlichen Konzert-Programm nach langer Zeit wieder in Leverkusen. Das Kulturbüro der KulturStadtLev hat den Chor, der soeben auch in der Kölner Philharmonie zu hören und sehen war, im Rahmen der dezentralen Kulturarbeit in die Kirche St. Matthias, Fettehenne (Teltower Str.) eingeladen.

Durch eine langjährige Gastspieltätigkeit hat gerade dieser Chor unter seinem künstlerischen Leiter WANJA HLIBKA überall unzählige begeisterte und treue Zuhörer. Die Konzerte (u.a. Gürzenich u. Philharmonie Köln/Philharmonie, Berlin/Gewandhaus Leipzig/Musikhalle Hamburg/Herkulessaal München/Oetker-Halle Bielefeld/Theater Iserlohn/Hilpert-Theater Lünen/Konzerthaus Dortmund/Stadthalle Jülich/Volkshaus Jena/Theater Glauchau/Theater Arnstadt/Theater Herford/Kaisersaal Erfurt/ Konzerthaus Ulrichskirche Halle) sind inzwischen wohl mit dem Begriff „Kult“ zu umschreiben und werden überall mit stehenden Ovationen gefeiert. Viele Fernsehanstalten haben ausführlich über den Chor und seine künstlerische Arbeit berichtet.

WANJA HLIBKA, der Leiter des Chores, hat viele Jahre als jüngster Solist im weltberühmten Chor von SERGE JAROFF gesungen. Die übrigen Sänger kommen von großen osteuropäischen Opernhäusern und begeistern ihr Publikum auf allen Stationen der Tournée.

Die stimmgewaltigen 16 Solisten werden von der Fachpresse immer wieder als „russisches Stimmwunder“ bezeichnet. Sie begeistern ihr Publikum mit ihren einmalig kraftvollen, herrlich timbrierten Stimmen und vermitteln den ganzen Zauber und auch die eigene Melancholie der russischen Musik. Ihr außergewöhnliches Repertoire reicht von den festlichen Gesängen der russ.-orth. Kirche über die immer wieder begehrten Volksweisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten. In diesem Konzert werden außerdem die schönsten vorweihnachtlichen Gesänge zu hören sein - "deutsch-russische Weihnacht". In memoriam SERGE JAROFF, der seine Don Kosaken einst zu Weltruhm führte.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.12.2016 01:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter