Stadtplan Leverkusen
04.05.2006 (Quelle: Bayer)
<< Straßeninstandsetzungsarbeiten Rathenaustraße   Sportmuseum öffnet am 12. Mai >>

Alte Messstation wird zum Internetcafé für Kinder umfunktioniert


Bayer Industry Services spendet Jugendförderung ausrangierten Container

Alter Container mit neuer Funktion: Über ein neues Internetcafé aus einer umgebauten Immissionsmessstation können sich die Kinder der Jugendförderung St. Antonius Leverkusen e.V. freuen. Die Anlage der Bayer Industry Services (BIS) wurde im Jahr 2002 geschlossen und komplett rückgebaut - übrig blieb ein Container. "Wir freuen uns, dass wir der Jugendförderung den Container zur Verfügung stellen können und er nun wieder sinnvoll zum Einsatz kommt", sagte Dr. Heinz Bahnmüller, Leiter des Bayer Chemieparks Leverkusen, bei der Schlüsselübergabe des Containers an die Vertreter der Jugendförderung am 4. Mai 2006 in Leverkusen.

Das Internetcafé wird den Kindern während ihrer Ferienfreizeiten an der Ardéche in Frankreich zur Verfügung stehen. Der Verein veranstaltet hier jeweils in den Sommerferien ein sechswöchiges Zeltlager, das im kommenden Jahr zum 50. Mal stattfinden wird. Die katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu und St. Antonius, bisher Träger der Freizeit, hat sämtliches Inventar, das zur Organisation des Zeltlagers erforderlich ist, der im vergangenen Jahr gegründeten Jugendförderung übereignet, die nun selbst Träger der Freizeit ist.

Rund 350 Kinder und Jugendliche aus Leverkusen und Umgebung verbringen jedes Jahr ihre Ferien in dem französischen Zeltlager. Das Ferienangebot richtet sich vor allem an Heranwachsende, deren Eltern finanziell eingeschränkt sind. Auch viele BIS-Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich in dem Verein: So ist für die Organisation der Ferienfreizeit in Frankreich ebenfalls ein BIS-Mitarbeiter verantwortlich.

Bis zu seiner Übergabe befand sich der alte Container auf dem Gelände im Kurtekotten. Mit Hilfe der BIS-Mitarbeiter des Geschäftfeldes Infrastruktur und Immobilien wurde er dann zunächst zum Jugendhaus in Wiesdorf umgesetzt, bevor er in den nächsten Wochen nach Frankreich weitertransportiert wird Die künftige Nutzung des Containers als Internetcafé bietet sich an, da er durch die ehemalige Funktion als Messstation bereits mit einer Telefonleitung ausgestattet ist. Zwischen den Zeltfreizeiten soll der Container als Lagerraum genutzt werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.05.2014 02:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter