Stadtplan Leverkusen
14.06.2006 (Quelle: Polizei)
<< Drachenpavillon geht der Vollendung entgegen   10.000 Euro für die Henry Maske Fonds >>

Volltrunkener nach Unfallflucht festgenommen


Ziemliches Pech hatte ein 47-jähriger Autofahrer in Rheindorf in der Nacht zum 14.6.2006: Als er mit seinem Fahrzeug laut scheppernd vom S-Bahnhof kam, wurde eine Polizeistreife aufmerksam und hielt das Fahrzeug auf der Okerstraße an. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie das an mehreren Stellen arg beschädigte Fahrzeug und den volltrunkenen Fahrer sahen.
Stark lallend und schwankend erklärte er den Beamten, weshalb der Reifen auf der Felge vorne rechts fehlte, das Rücklichtglas hinten rechts zerstört und die rechte Fahrzeugseite insgesamt erheblich beschädigt war. Er habe nicht viel Alkohol getrunken, er sei von der Autobahn A 3 kommend an der Abfahrt Opladen über einen Bordstein gefahren, dann habe er einen Mast gestreift. Aus Angst sei er dann schnell nach Hause gefahren.
Wegen des Verdachts der Unfallflucht wurde der polnische Staatsangehörige festgenommen und zur Wache gebracht. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille; ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Weil er angab, gleich wieder mit seinem Auto fahren zu wollen, durfte er die Nacht in der Ausnüchterungzelle verbringen, aus der ihn seine Frau am frühen Morgen abholte.
Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und wegen Unfallflucht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.06.2011 23:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter