Stadtplan Leverkusen
01.09.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Mark Britton kommt in die Kolonie Eins!   Dr. Pfeifer hört auf >>

Birkenberg-Konzept:


Oberbürgermeister Küchler begrüßt den Vorschlag des SportBund Leverkusen

Oberbürgermeister Ernst Küchler hat sich in die öffentliche Diskussion um die Zukunft der Sportplatzanlage Birkenberg eingeschaltet und sich gestern abend im Beisein von Sportdezernentin Helga Roesgen mit dem Vorstand des SportBund Leverkusen – dem Dachverband der 119 Leverkusener Sportvereine – getroffen.

SportBund-Vorsitzender Karl-Josef Weißenfels und Geschäftsführer Thorsten Oliver Morig informierten über die Details ihres Alternativvorschlags zum Erhalt der Sportplatzanlage Birkenberg.

Oberbürgermeister Küchler und Sportdezernentin Helga Roesgen begrüßten die Initiative des SportBund: „Der Vorschlag ist sehr interessant und konstruktiv, weil er offenbar den Wunsch der Nutzer nach vollständiger Erhaltung des Birkenberg in der Verantwortung des SportBund mit den finanziellen Möglichkeiten des Sportpark Leverkusen verbindet.“

Oberbürgermeister Küchler hat zugesagt, den Alternativvorschlag nach der vom SportBund Leverkusen angekündigten Abstimmung des Konzepts mit den Nutzern in die weiteren städtischen Überlegungen zur Umsetzung des Kienbaum-Vorschlags und der Vorgaben der Bezirksregierung zu übernehmen und zügig in die politischen Beratungen einzubringen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.05.2010 17:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter