Stadtplan Leverkusen
18.09.2006 (Quelle: Bayer)
<< Stabhochspringer Gerson Harting siegt beim B-Jugend-Länderkampf   Bestleistungen für Weitspringer Schnabel und Jacobs >>

Bayer MaterialScience präsentiert neues Koncept-Car beim VCI-Tag im Bayer Chemiepark Leverkusen


"zaZen" - "Lichtgestalt" auf vier Rädern

Das einzigartige "Koncept-Car", das Bayer MaterialScience gemeinsam mit Rinspeed entwickelt und der Öffentlichkeit erstmals im Frühjahr 2006 im Rahmen des Genfer Autosalons präsentiert hat, wird beim "Tag der offenen Tür" des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) am Samstag, 23. September 2006, im Bayer Chemiepark Leverkusen vor dem VCI-Zelt zu bewundern sein.
Sogar eine Ausfahrt mit dem Auto von morgen ist für den glücklichen Gewinner/in eines Preisausschreibens als Co-Pilot möglich, das Bayer MaterialScience vom 25. bis 28.09.06 für alle Besucher des Bayer-Kasinos veranstaltet.

Die "Lichtgestalt" auf vier Rädern ist eine technische Revolution im Automobilbau, denn die transparente Heckscheibe des Sportwagens wird zur holografischen Leuchtfläche. Wie aus dem Nichts erstrahlt aus dem scheinbar schwebenden "Hardtop" das dritte Bremslicht. Ermöglicht wird dies unter anderem durch den Hightech-Werkstoff Makrolon®, den Bayer MaterialScience - einer der größten Kunststoff-Produzenten der Welt - in Krefeld-Uerdingen produziert. Auch die Dachkuppel und die Sitze des Fahrzeugs bestehen aus Makrolon®.

Den 1.495 Kilogramm schweren "zaZen" treibt ein 355 PS starker 6-Zylinder-Boxermotor des Porsche 997 Carrera S auf 293 km/h Höchstgeschwindigkeit an.
In 4,8 Sekunden beschleunigt er auf 100 km/h.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.08.2014 17:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter