Stadtplan Leverkusen
22.09.2006 (Quelle: Bayer)
<< Vortrag im BayKomm am Freitag, 29. September 2006, 19 Uhr: Chilenischer Wein - ein Exportschlager   Autoknacker auf Fußstreife festgenommen >>

polyMaterials AG bezieht Niederlassung im Bayer Chemiepark Leverkusen: Erforschung und Entwicklung innovativer Materialien Weiterer Ansiedlungserfolg der "Bayer Chemie Start Up Initiative"


Die polyMaterials AG hat ihre Niederlassung im Bayer Chemiepark Leverkusen am Donnerstag, 21. September 2006, offiziell eröffnet. Mit Unterstützung der "Bayer Chemie Start Up Initiative" bietet das Unternehmen am Standort Dienstleistungen im Bereich der Kunststoffforschung an und entwickelt neue Hightech-Materialien. Die 1999 gegründete polyMaterials AG mit Hauptsitz in Kaufbeuren startet in Leverkusen mit fünf Mitarbeitern und bezieht im Chemiepark ein Repräsentanzbüro sowie ein Technikum. Geplant ist zudem, in den kommenden Monaten Laboratorien für weitere Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen anzumieten.

"Innovationen entstehen meist an der Schnittstelle zwischen unterschiedlichen Technologien. Wir arbeiten daher eng mit Spezialisten aus anderen Bereichen zusammen. Im Bayer Chemiepark stehen uns kompetente Netzwerk-Partner und die passende Infrastruktur zur Verfügung", sagte Dr. Jürgen Stebani, Vorstand der polyMaterials AG, bei der Einweihung der Firmenräume in Leverkusen.

Chemieparkleiter Dr. Heinz Bahnmüller begrüßte das neue Unternehmen am Standort: "Die polyMaterials AG ist das achte Unternehmen, das sich im Rahmen unserer Start-up-Initiative im Bayer Chemiepark Leverkusen angesiedelt hat. Dies zeigt mir, dass wir hier ein gutes Umfeld für Forschung, Entwicklung und wirtschaftlichen Erfolg geschaffen haben. polyMaterials ist ein wichtiger Partner für das moderne Innovationsnetzwerk im Chemiepark."

Hauptkunden der polyMaterials AG sind Firmen aus der Kunststoff-, Automobil-, Elektro- und Elektronik-Industrie sowie aus dem Medizinbereich. Das Spektrum umfasst Konzerne und innovative mittelständische Unternehmen, die die Polymerexperten zur Forschung auf neuen Gebieten oder zur Unterstützung eigener Ressourcen einsetzen. Aktuelle Forschungsthemen der polyMaterials AG sind unter anderen Brennstoffzellmembrane, polymere Elektrolyte, Energiespeicherung, mechanische oder elektronische Komponenten und Anwendungen von Kunststoffen in der Medizin.

Die "Bayer Chemie Start Up Initiative" ist eine Initiative des Chemieparkbetreibers Bayer Industry Services (BIS). Das Angebot richtet sich an Start-ups sowie forschungs- und entwicklungsorientierte Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Materialwissenschaft und Life-Sciences. Ihnen steht BIS als erfahrener Partner mit Rat und Tat zur Seite - von der Beratung und Bewertung der Geschäftsidee, über Hilfe bei Kontakten zu Behörden und Kapitalgebern bis zur Bereitstellung maßgeschneiderter Infrastruktur sowie unterstützender Dienstleistungen im Bayer Chemiepark. Als Joint Venture der Bayer AG und der Lanxess AG ist BIS Manager und Betreiber des Bayer Chemieparks mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Zurzeit nutzen einschließlich der drei operativen Teilkonzerne der Bayer AG und der Lanxess AG über 60 Produktions- und Dienstleistungsunternehmen die Vorteile dieses größten deutschen Chemieparks.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 22.09.2014 21:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter