Stadtplan Leverkusen
14.11.2006 (Quelle: Bayer)
<< Umwelttipp für den Monat November: „Richtig Lüften“   Bayer Giants: Autogrammstunde und Film-Premiere im "Kinopolis" >>

Neues Bürogebäude im Chemiepark


Bayer Vital konzentriert Vertriebsaktivitäten in Leverkusen

Bayer Vital konzentriert seine Aktivitäten im Chemiepark Leverkusen und wird dort seine neue Zentrale einrichten. Die Mitarbeiter aus dem Werksteil Flittard und aus Köln werden dann im Chemiepark-Areal an der Kaiser-Wilhelm-Allee eine neue Heimat finden. Dazu gehören auch Mitarbeiter der Schering Deutschland GmbH aus Berlin, die wie im Oktober bereits angekündigt 2007 nach Leverkusen verlegt wird. Für die Errichtung des Headquarters wird ein Bayer-Gebäude in Teilen abgebrochen und ein modernes neues Gebäude entstehen. Mit dem Ende der Bauarbeiten wird im Herbst 2008 gerechnet. Die Investitionskosten liegen bei über 30 Millionen Euro.

"Dass Bayer Vital weiterhin dem Standort Leverkusen treu bleibt und seine bundesweiten Aktivitäten hier sogar noch verstärkt, ist ein sehr positives Signal für den Chemiepark Leverkusen und diese Region", betonte Dr. Heinz Bahnmüller, Leiter des Chemieparks Leverkusen.

Und Dr. Hans-Joachim Rothe, Geschäftsführer der Bayer Vital GmbH ergänzte, dass das neue Gebäude den Auswahlkriterien in vollem Umfang entspricht. "Wir freuen uns, für unser Geschäft von Bayer Vital einen geeigneten Ort gefunden zu haben, den wir jetzt zu einem attraktiven Arbeitsplatz in der Nähe der Bayer-Zentrale ausbauen werden", so Rothe. "Zugleich ist die Maßnahme ein klares Bekenntnis von Bayer Vital zum Standort Leverkusen."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.12.2015 19:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter