Stadtplan Leverkusen
12.02.2007 (Quelle: Polizei)
<< Bayer-Handballdamen: Nationaltorhüterin Englert nach Österreich   Volleyball: WVV-Auswahl gewinnt Bundespokal der B-Jugend >>

Räuber drohten mit Schusswaffe


Zwei junge Männer sind am Samstag (10.02) Opfer eines versuchten Raubüberfalls in Rheindorf geworden.

Die beiden Leverkusener (20) brachten in der Nacht, gegen 00.30 Uhr, einen Freund zur S-Bahn-Station in Rheindorf. Schon jetzt fiel ihnen ein verdächtiges Auto auf, dass auf dem Busstreifen stand.
Während eine Person sich neben dem Wagen befand, saßen noch zwei weitere Personen in dem Fahrzeug.

Nachdem der Freund in die S-Bahn gestiegen war, wurden die Leverkusener von den Männern angesprochen und nach dem Weg nach Opladen gefragt. Als sie sich dann dem Wagen näherten, hielt der Fahrer plötzlich eine Schusswaffe aus dem Fenster und forderte von den Beiden die Handys und Bargeld.

Zeitgleich trat der Täter, der sich neben dem Fahrzeug befand, einem der Geschädigten in die Beine, so dass er hinfiel. In der Zwischenzeit konnte sein Freund flüchten. Als im selben Moment eine S-Bahn in den Bahnhof einfuhr, flüchtete das Trio ohne Beute in dem Wagen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Renault Clio (neueres Modell), Farbe dunkelblau oder schwarz., die hinteren Scheiben sind dunkel getönt. An dem Wagen waren keine Kennzeichen befestigt.
Zwei der Täter waren etwa 20-25 Jahre alt und haben ein südländisches Erscheinungsbild. Einer trug ein gelbes Sweatshirt und Blue Jeans.

Kurz nach der Tat kam ein etwa 20-jähriges Pärchen und erkundigte sich nach dem Befinden des leicht Verletzten. Sie begleiteten ihn noch in Richtung Okerstraße.
Zeugen, die in diesem Zusammenhang Angaben zu den Tätern machen können, insbesondere das hilfsbereite Paar, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 der Kölner Polizei, Tel. 0221-229-0, in Verbindung zu setzten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.02.2007 20:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter