Stadtplan Leverkusen
29.03.2007 (Quelle: Bayer)
<< Fans für Pänz   Günter Plücker bei Senioren-EM Fünfter im Gewichtswerfen >>

13.450 Kinder malten ihre Vorstellung vom Klimawandel


Internationale Jury des 16. globalen Kinder-Malwettbewerbs tagte in Leverkusen
Gemeinschaftsprojekt von Bayer und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen

"Klimawandel" lautete das Motto eines weltweiten Malwettbewerbs für Kinder, zu dem das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und die Bayer AG im Rahmen ihrer Zusammenarbeit aufgerufen hatten.
Die Resonanz übertraf alle Erwartungen: 13.450 Bilder aus 104 Ländern übermitteln in bunten Farben - teilweise humorvoll karikiert, aber auch in bitteren Szenarien - klare Botschaften, mit denen die Kinder aus aller Welt ihre Ängste und Hoffnungen für die Zukunft zum Ausdruck gebracht haben. Die Mehrzahl der Motive dokumentiert in der Bildersprache einen klaren Auftrag an die Erwachsenen, sich besser um den gefährdeten Planeten Erde zu kümmern.

Eine international besetzte Jury mit Delegierten von UNEP, Experten aus dem Bereich der Jugend-Umweltbildung sowie den drei Bayer-Vertretern Rike Zoebelein (Kulturabteilung), Michael Schade und Dirk Frenzel (beide Unternehmenskommunikation) traf sich im Rahmen dieses bereits zum 16. Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs erstmals in der Leverkusener Konzernzentrale der Bayer AG, um nach den Vorauswahlen in verschiedenen Regionen der Welt den globalen Gewinner, die beiden besten Zweitplatzierten und rund 130 weitere, besonders eindrucksvolle Bilder auszuwählen. Die Gewinner aus den sechs Weltregionen Europa, Afrika, Nordamerika, Lateinamerika und Karibik, Westasien sowie Asien-Pazifik waren bereits zuvor in Regional-Wettbewerben gekürt worden.

Die Bilder aller Gewinner und die weiteren prämierten Beiträge werdenerstmals am 3. Juni in Norwegen, dem diesjährigen Gastgeberland des Welt-Umwelttages, zu sehen sein. Dort werden auch die Sieger verkündet und im Rahmen einer festlichen Zeremonie durch Vertreter von Bayer und UNEP geehrt werden. In Deutschland werden ausgewählte Bilder Anfang September im Erholungshaus von Bayer und anschließend im Bayer-Kommunikationszentrum "BayKomm" in Leverkusen ausgestellt werden, bevor die Ausstellung auf Wanderschaft durch zahlreiche deutsche Städte gehen wird. Im Ausland werden die Bilder nacheinander an verschiedenen Standorten der Vereinten Nationen zu sehen sein, unter anderem auch in der Zentrale in New York.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.03.2015 15:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter