Stadtplan Leverkusen
18.04.2007 (Quelle: Bayer)
<< Wegen THW-Übung: Parkplätze Schwimmbad Auermühle werden gesperrt   Einführung in das Betreuungsrecht >>

Frühlingserwachen im BayKomm


Sonntag, 22. April 2007: Abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie

Blühende Blumen und Bäume, Reisegedanken und eine größer werdende Zahl an Sonnenstunden lassen es erahnen: Der Frühling ist auf dem Vormarsch. Aus diesem Anlass lädt das BayKomm am Sonntag, 22. April 2007, von 11 bis 17 Uhr zum "Frühlingserwachen" mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie ein.

Für die jungen Gäste bietet Michael Frinke, BIS-Infrastrukturservices, um 11.30 Uhr, 13 und 15 Uhr Führungen durch den Japanischen Garten und den Carl-Duisberg-Park an. Treffpunkt zu den Führungen ist am Infotisch im BayKomm-Foyer. Nach dem Motto "Früh übt sich ..." können junge Gärtner zudem ihr Talent unter Beweis stellen und verschiedene Kräuter in kleine Töpfchen pflanzen. Was man sonst im Umgang mit schmackhaften, teils exotischen Kräutern beachten muss, erläutert Ökotrophologin Elke Brochhagen; Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten liegen für die Besucher bereit.

Der Gartenbauverein Leverkusen steht allen Interessenten mit Tipps und Tricks zum Thema "Garten" zur Seite. WDR-Fernsehgärtner und Agraringenieur Heinz-Rüdiger Ramme erteilt ergänzend dazu Informationen zur Gestaltung und Pflege des heimischen Gartens, der Terrasse und des Balkons. In jedem intakten Garten suchen auch Bienen nach nahrhaften Pollen zur Herstellung ihres Honigs. Der Imker-Verein Leverkusen stellt diverse Honigsorten vor und gibt Verbrauchertipps zu diesem wertvollen Naturprodukt. Mit größeren, aber ebenso nützlichen Tieren befasst sich die Blauschäferei Bonk.
Blauschafe gelten als eine seltene, treue und friedliche Rasse. Sie sind wind- und wetterfest, pflegeleicht und genügsam. Die Tiere suchen nun ein neues Zuhause.

Für alle, die im Rahmen ihres Urlaubs ein neues Zuhause auf hoher See suchen, ist der Informationsstand "Travelboard" mit Partner AIDA das Richtige. Hier werden Vorschläge rund um das Reisen mit dem Schiff erteilt.
Zur Versendung von Urlaubsgrüßen eignen sich die Karten von UNICEF. Die Gesellschaft ist mit einem Kartenstand zum Thema "UNICEF braucht viele Hände" vertreten. Im Raum Leverkusen des BayKomm gibt darüber hinaus Dr. Udo Niesten-Dietrich, Impuls, um 12 und um 13.30 Uhr in seinem 20-minütigen Vortrag Auskunft zum Thema "Wie viel Schweiß muss sein? - Sinn und Unsinn sportlicher Aktivität".

Anmeldungen zu den Führungen und Vorträgen sind nicht erforderlich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.06.2017 10:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter