Stadtplan Leverkusen
19.04.2007 (Quelle: Polizei)
<< Blut spenden beim Basketballspiel   Streichmaßnahme Unterführung Gustav-Heinemann-Straße im Rahmen für „Wir für unsere Stadt 2007“ dank breiter Unterstützung ein voller Erfolg >>

Auf dem Radweg angefahren


Mit Kopfverletzungen ist eine Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (18. April) in Schlebusch in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Gegen 15.00 Uhr wollte ein 50-jähriger Autofahrer aus Berlin vom Gelände einer Tankstelle auf den Willy-Brandt-Ring fahren. Nach seinen Angaben hielt er zunächst an. Erst als er auf der Straße keinen Verkehr mehr sah, fuhr er los. Dabei übersah er die Radlerin, die den für beide Richtungen frei gegebenen Radweg entgegen der allgemeinen Fahrtrichtung benutzte.

Die 70-jährige Leverkusenerin stürzte nach dem Aufprall auf den Opel zu Boden. Weil sie keinen Fahrradhelm trug verletzte sie sich dabei am Kopf. Mit einem Rettungswagen musste sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen in Richtung Manfort kurzfristig gesperrt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 05.06.2009 20:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter