Stadtplan Leverkusen
20.08.2007 (Quelle: Bayer)
<< Internationale „Jugend-Umweltkonferenz“ von UNEP in Leverkusen: 150 junge Umweltschützer aus 100 Ländern zu Gast bei Bayer   WM: Oeser mit Bestleistung auf Rang sieben, Spiegelburg weiter >>

Letzte Ausstellung in der Galerie am Werk am 20. August 2007: Leverkusener Künstler ziehen um in Opladener Künstlerbunker


Bayer Industry Services übernahm Renovierungskosten

„Eingepackt“ heißt der Titel der letzten Ausstellung in der Galerie am Werk, die hier vom 21. bis zum 31. August 2008 zu sehen sein wird und mit der sich die Leverkusener Künstler von ihren bisherigen Ausstellungsräumen an der Hauptstraße in Wiesdorf verabschieden. Ihr neues Domizil werden sie künftig im Opladener Künstlerbunker finden. Die Kosten für den Umbau der neuen Räumlichkeiten in Höhe von 15.000 Euro hat Bayer Industry Services übernommen.

„Wir freuen uns sehr, dass es – auch mit Hilfe der Stadt Leverkusen und dem großen Engagement der Künstler – gelungen ist, den Kunstschaffenden andere adäquate Ausstellungsräume in Leverkusen zur Verfügung zu stellen; sie werden hier hervorragende Arbeitsbedingungen vorfinden“, betonte Dr. Ernst Grigat, Leiter des Chemieparks Leverkusen, im Rahmen der Ausstellungseröffnung am Montag, 20. August 2007. Der Künstlerbunker im Zentrum Opladens bietet den Künstlern zudem beste Voraussetzungen, ihre künftigen Ausstellungen einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.08.2014 09:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter