Stadtplan Leverkusen
15.09.2007 (Quelle: Bayer)
<< Rathausschlüssel an ECE übergeben   Schneider als Kapitän gegen Rumänien >>

Freitag, 21. September 2007: "Geschüttelt, nicht gerührt - James Bond im Visier der Physik"


Sein Name ist Tolan, Metin Tolan. Er ist Physik-Professor an der Universität Dortmund und hat James Bond und seine Stunts studiert; durch die streng logische Brille des Physikers: "Die Geschichten sind, meiner Meinung nach, sehr gut gemacht und deswegen bin ich schon von Kindesbeinen an ein James-Bond-Fan."

In seinem Vortrag am 21. September 2007, um 19 Uhr im BayKomm wird überprüft, wie realistisch einzelne Stunts in den bekannten James Bond Filmen sind. Tolan erörtert beispielsweise auch, unter welchen Umständen es anzuraten ist, einem Flugzeug hinterherzuspringen, oder ob bestimmte Uhrenmodelle des Top-Agenten wirklich funktionieren können. Während des Vortrags werden viele Videosequenzen aus den Filmen gezeigt und auch Experimente live vorgeführt. Am Ende der Vorlesung wird schließlich das Mysterium geklärt, warum James Bond seine Wodka-Martinis immer geschüttelt und nie gerührt zu sich nimmt.

Anmeldungen für die Veranstaltung werden unter der Tel.-Nr. 0214/30-50100 oder per E-Mail unter baykomm@bayerindustry.de entgegengenommen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.04.2015 10:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter