Stadtplan Leverkusen
25.09.2007 (Quelle: Polizei)
<< „Glühwürmchenfest“ – Abschlussveranstaltung   Eine Pipeline ist nur so stark wie ihre schwächste Stelle >>

Räuber mit auffälliger Narbe


Am hellichten Tag wurde ein 17-Jähriger in Wiesdorf das Opfer von zwei bisher unbekannten Räubern.

Am Montag (24. Sept.) saß der junge Mann aus Solingen gegen 12.15 Uhr zusammen mit seinem Freund (16) auf dem Rand des Brunnens vor dem Rathaus. Plötzlich kamen zwei Jugendliche, von denen einer den 17-Jährigen ansprach und um eine Zigarette bat. Als der Angesprochene entgegnete, dass er keine Zigarette habe, schlug er ihn der Täter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Unmittelbar darauf durchsuchte er die Kleidung und nahm aus der Hosentasche sein Handy. Aus Angst vor dem aggressiven Räuber wehrte sich das Opfer nicht. Anschließend liefen beide über die Y-Brücke in Richtung Busbahnhof davon.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Schläger:
Etwa 1,60 m groß und ca. 17 Jahre alt, schlank. Hat kurzes, schwarzes Haar und eine auffällige Narbe auf der rechten Gesichtshälfte.
Bekleidet mit weißem Pullover, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen.
Ist vermutlich ein Türke.
2. Mittäter
Ca. 1,70 m groß und etwa 18 Jahre alt, schlank. Hat dunkelbraune Haare mit einem hell gefärbtem Mittelteil. Trug eine dunkle Stoffjacke, eine blaue Jeans-Skaterhose und ein braun-beiges Kappi.

Zeugen, die Hinweise auf das Räuberduo geben können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 14 der Kölner Polizei, Tel. 0221/229-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.05.2010 13:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter