Stadtplan Leverkusen
01.10.2007 (Quelle: Bayer)
<< Bayern glücklicher Sieger im Spitzenspiel   7. Bürgerreise nach Ratibor >>

Veränderung schafft Perspektive


BIS und WFL Leverkusen auf der Messe "Expo Real" in München
BIS und WFL Leverkusen auf der Messe "Expo Real" in München, 08.-10.10.2007

Unter dem Motto "Veränderung schafft Perspektive" präsentieren sich der Chemieparkmanager und -betreiber Bayer Industry Services (BIS) und die Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH (WFL) gemeinsam während der internationalen Immobilienmesse Expo Real (Messe München, 8.-10. Oktober 2007, Halle B2, Stand 341). Die WFL wirbt bei Investoren, Unternehmern und Projektentwicklern für den modernen Wirtschaftsstandort Leverkusen. BIS zeigt sich nach einer Umstrukturierung in neuer Form: schneller, schlanker und effizienter. Das Unternehmen stellt den Chemiepark vor und wendet sich mit seinem Angebot an Freiflächen an Investoren der chemischen und chemienahen Industrie.

Auch bei der Wirtschaftsförderung werden Perspektiven durch Veränderungen geschaffen. Mit Start der Messe wird für Leverkusen mit dem Slogan "Standort Leverkusen… mehr als die Summe seiner Teile" geworben. Die neue Kommunikationslinie, die für die lokale Verbindung von Kompetenzen steht, illustriert die zukünftige, strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Auf dem Gemeinschaftsstand können sich die Besucher über das Angebot und die Vorteile des Chemieparks informieren. Neue Chemiepark-Partner können sich problemlos in die bestehenden Produkt-, Technologie- und Know-how-Netzwerke integrieren und sich so - genau wie die bereits ansässigen Firmen - auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Mit seinen Dienstleistungen unterstützt BIS die Partner bei ihren Aktivitäten in Forschung, Entwicklung und Produktion. Dazu gehören neben einer zuverlässigen Ver- und Entsorgung, Sicherheitseinrichtungen und zahlreiche weitere Services wie zum Beispiel Analytik und Ausbildung zum Angebot des Chemieparkbetreibers. Für Ansiedlungen stehen in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen Freiflächen in der Größe von 0,5 bis 10 Hektar zur Verfügung. Bereits heute bilden hier mehr als 60 Unternehmen Synergien. Neben dem Zugriff auf ein interkontinentales Pipelinesystem stehen ihnen insgesamt rund 10.000 Stoffe und Produkte zur Verfügung.

Weiterhin bietet die Erreichbarkeit des Chemieparks über Schiene, Straße, Wasser und Luft beste Voraussetzungen für die Kunden. Im Umkreis einer LKW-Tagesreise werden in der wichtigsten Chemieregion Europas mehr als 150 Millionen Verbraucher erreicht. Die benachbarten Messeplätze Köln und Düsseldorf dienen zusätzlich der Pflege internationaler Kontakte. Nicht zuletzt ist der Chemiepark auch an die internationalen Seehäfen Antwerpen und Rotterdam angebunden. Für den Wissenstransfer bilden im Umfeld 58 Hochschulen, 63 Technologiezentren und 55 Forschungsinstitute ein ideales Netzwerk.

Auch für Unternehmensgründer ist der Chemiepark interessant: Die "Bayer Chemie Start Up Initiative". wendet sich an Start-up- sowie F&E-Unternehmen aus den Bereichen Materialwissenschaften, Chemie, Life-Sciences und technische Systeme. Die BIS-Experten prüfen Businesspläne, unterstützen bei der Suche nach geeigneten Finanzierungsmodellen, beraten beim Einholen behördlicher Genehmigungen und vermitteln maßgeschneiderte Infrastruktur im Chemiepark. Aktuelle Themenschwerpunkte der "Bayer Chemie Start Up Initiative" sind Beschichtungstechnologie, Sicherheitstechnik, Energiesysteme, Biotechnologie und Nanotechnologie.

Für den Wirtschaftsstandort Leverkusen stellt die WFL weiche Standortfaktoren, die hervorragenden Infrastrukturen, sowie Zukunftsprojekte für unterschiedlichste Ansprüche vor. Darüber hinaus werden rund 70 Hektar Bauflächen für Neuansiedlungen aus dem Online-Gewerbeflächenkataster angeboten. Insbesondere der "Innovationspark Leverkusen" und das Wohn- und Gewerbegebiet "Neue Bahnstadt Opladen" stehen hierbei im Fokus. Wirtschaftsförderungskompetenzen aus einer Hand anzubieten bedeutet für die WFL, die Kunden vom Start bis zum Ziel zu begleiten. Wachstum braucht den richtigen Anstoß. Die WFL bietet diesen Anstoß als zentraler Ansprechpartner, der Erfahrungen mit internationalen Unternehmen mit einer strategischen Ausrichtung für die Zukunft Leverkusens verbindet. Das gut eingespielte WFL-Team steht für Beratungsgespräche am Messestand "Veränderung schafft Perspektive" zur Verfügung.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.03.2015 00:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter