Stadtplan Leverkusen
02.10.2007 (Quelle: Polizei)
<< Versteigerung von Fundsachen   Über die Motorhaube gestürzt >>

Gegen die Ampel gerutscht


Zu spätes Bremsen auf regennasser Fahrbahn war offensichtlich der Grund für einen Verkehrsunfall in Quettingen.

Am frühen Montagabend (01. Okt.) fuhr ein 30-jähriger Leverkusener mit seinem VW Golf über die Fixheider Straße. Als an der Kreuzung Borsigstraße die Ampel Rotlicht zeigte, wollte er seinen Wagen abbremsen. Da aufgrund des starken Regens die Fahrbahn sehr nass war, zeigten die Bremsen nicht die gewünschte Wirkung.

Der VW rutschte geradeaus auf eine Verkehrsinsel und prallte dann gegen einen Ampelmast. Dabei zog sich der rasante Fahrer Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein stark beschädigtes Auto wurde abgeschleppt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 02.10.2007 11:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter